Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
28.05.2017 - 19:11
Thomas Unden
Foto: Peter Tomschi

Umstrittener Wiener Arzt muss vor Gericht

14.02.2017, 19:50

Wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung muss sich demnächst jener Wiener Allgemeinmediziner, der im Sommer 2016 mit der Ankündigung, keine Flüchtlinge zu behandeln, für Schlagzeilen sorgte, vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft Wien hat gegen ihn Anklage nach Paragraf 3g Verbotsgesetz erhoben.

Dem praktischen Arzt Thomas Unden wurde nach seinen fremdenfeindlichen Äußerungen der Kassenvertrag gekündigt. Außerdem belegte ihn die Ärztekammer mit einem Berufsverbot und strich ihn überdies auch noch von der Ärzteliste, berichtete die APA. Ins Visier der Justiz geriet der 54- jährige Mehrfachakademiker mit markanten Postings auf seiner Facebook- Seite, wo er laut Anklage wiederholt den Nationalsozialismus gutgeheißen haben soll.

NS- Propagandamaterial bei Hausdurchsuchung sichergestellt

Er teilte auch Links, die auf antisemitische, rechtslastige und neonazistische Webseiten und Blogs verwiesen. Im Zuge einer Hausdurchsuchung konnte bei dem Arzt umfangreiches nationalsozialistisches Propagandamaterial sichergestellt werden. Bei der eingehenden Untersuchung seines Laptops wurde auf der Festplatte weiteres Belastungsmaterial gefunden.

Mit von der Anklage umfasst sind auch Äußerungen des Mannes, mit denen er den Holocaust leugnete. Wann der Schwurprozess gegen den umstrittenen Arzt stattfinden wird, ist noch unklar. Es gibt noch keinen offiziellen Verhandlungstermin.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum