Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 03:51
Foto: viralthread.com

Sterbender Bub (7) verabschiedet sich von Freunden

13.11.2016, 08:21

Mit einer herzzerreißenden Nachricht auf Facebook hat ein siebenjähriger Bub aus Devon im Südwesten Englands Abschied von seinen Freunden genommen. Marshall Clark litt drei Jahre seines kurzen Lebens an einer sehr seltenen Stoffwechselerkrankung, der juvenilen neuronalen Ceroid- Lipofuszinose - als eines von nur 24 Kindern in Großbritannien.

Nur Tage vor seinem achten Geburtstag starb Marshall. Seine trauernde Familie veröffentlichte die Nachricht am 30. Oktober auf der Facebook- Seite seiner Oma Elsie, einer Krankenschwester, die sich um den schwer kranken Buben kümmerte. "Er ist jetzt im Himmel. Hier war seine Hölle und nun ist er frei", schrieb sie dazu.

Foto: facebook.com/Elsie Clark

Marshall sei ein sehr tapferer Junge gewesen: "Seine Entschlossenheit und seine Fröhlichkeit haben mich erstaunt. Als er nicht mehr gehen konnte, hat er gelernt, sich kriechend fortzubewegen. Als es ihm immer schwerer fiel, mit Messer und Gabel zu essen, hat er einfach zwei Gabeln genommen. Und auch als er ans Bett gefesselt war, sich nicht mehr bewegen oder reden konnte, hat er noch immer gelächelt."

"Ich werde wieder essen und laufen können"

Was für ein unglaublich reifes Kind Marshall war, zeigt auch sein Abschiedsbrief, den er seinen Eltern kommuniziert hatte und der nach seinem Tod veröffentlicht wurde. "Liebe Freunde", ließ Marshall seinen Freunden per Facebook ausrichten, "das wird meine letzte Nachricht hier sein, denn wenn ihr das lest, bin ich bereits im Himmel. Das ist okay, weil Nana mir alles darüber und über all die wundervollen Dinge, die ich hier tun kann, erzählt hat. Dort gibt es einen Haufen Rutschen und Erdbeeren und Cupcakes, und ich werde wieder essen können und laufen und Videos anschauen."

Er sei etwas besorgt gewesen, weil er gefürchtet habe, die Menschen, die er so liebe, zu sehr zu vermissen, "aber Nana hat mir gesagt, dass die Liebe der Menschen für mich stark ist und dass es sein wird, als ob sie bei mir wären".

"Freut euch für mich, ich bin nicht länger gefangen"

"Ihr seid bei mir gewesen und habt mich unterstützt und geliebt, und ich wollte euch aus tiefstem Herzen danken. Aber jetzt muss ich auf Wiedersehen sagen." Die Menschen sollten nicht traurig sein, sondern sich für ihn freuen, "dass ich nicht länger in einem Körper gefangen bin, der mich davon abgehalten hat, meine Kindheit zu genießen. Jetzt kann ich all die Dinge machen, die ich so sehr vermisst habe", schloss Marshall seinen Brief.

13.11.2016, 08:21
hrr, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum