Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
28.03.2017 - 14:50
Foto: APA/Herbert Pfarrhofer

Siemens- Manager wegen Schwarzgeldkonten angeklagt

26.12.2016, 16:54

Der Skandal um Schwarzgeldkonten aus dem Jahr 2006 holt den deutschen Technologiekonzern Siemens nun nach zehn Jahren in Österreich ein. Wie das Ö1- "Morgenjournal" am Montag berichtete, hat die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft Anklage gegen zwei Ex- Siemens- Manager in Österreich erhoben. Angeklagt sind vermutete Untreuehandlungen im Zeitraum von November 2001 bis Dezember 2010.

Es seien Scheinverträge angefertigt worden, wodurch dem Unternehmen ein Vermögensnachteil von rund 17 Millionen Euro entstanden sein soll. Auf 73 Seiten erläutert die Anklagebehörde, wie ein ehemaliger Bereichsleiter gemeinsam mit einem mitangeklagten Ex- Prokuristen die Zahlung fingierter Rechnungen unterzeichnet und freigegeben haben soll.

Geflecht an Briefkastenfirmen

Gelaufen sei das Ganze über einen ehemaligen Studienkollegen eines Angeklagten, der 2008 bei einem Jagdunfall ums Leben kam. Er soll laut Staatsanwaltschaft über Zypern ein umfangreiches Geflecht an Briefkastenfirmen aufgebaut haben. Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum