Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 07:09
Foto: Associated Press

Rosberg gewinnt ++ Hamilton stürmt auf Platz 3!

28.08.2016, 15:49

Nico Rosberg hat einen turbulenten Formel- 1-Grand- Prix von Belgien gewonnen! Der Deutsche verwies am Sonntag in Spa bei seinem sechsten Saisonsieg Red- Bull- Pilot Daniel Ricciardo und seinen Mercedes- Teamkollegen Lewis Hamilton auf die weiteren Podestränge. Der Brite, der vom 21. und vorletzten Platz gestartet war, behielt damit die WM- Führung. Neun Punkte liegt Hamilton nun vor Rosberg. Insgesamt war es für den Poleposition- Mann Rosberg der 20. Sieg in der wichtigsten Motorsport- Serie.

Das Rennen wurde von einem heftigen Unfall von Kevin Magnussen, brisanten Zweikämpfen zwischen Quasi- Lokalheld Verstappen und Kimi Räikkönen und der Aufholjagd Hamiltons geprägt, der auch von der Safety- Car- Phase profitierte. Am Ende konnte er Ricciardo nicht mehr unter Druck setzen. Nico Hülkenberg wurde vor seinem Force- India- Gefährten Sergio Perez Vierter, Sebastian Vettel belegte als bester Ferrari- Fahrer den sechsten Platz.

Rosberg: "Es war ein großartiges Wochenende"

"Es war ein großartiges Wochenende", resümierte Rosberg bei der Siegerehrung. "Es ist großartig, auf so einer speziellen Strecke zu gewinnen. In Monza kann es für mich so weitergehen." Der Große Preis von Italien steht bereits am Sonntag der kommenden Woche auf dem Programm. Zuletzt hatte sein Rivale Hamilton vier Rennen in Serie gewonnen. Die Pfiffe der niederländischen Fans, die ihr Idol Verstappen auf dem Podium sehen wollten, konterte Rosberg cool: "Er ist noch jung und hat noch viele großartige Jahre vor sich."

Wolff: "Das ist gut für die Meisterschaft"

Mercedes- Motorsportchef Toto Wolff gab sich hoch zufrieden. "Wir haben heute den Speed gehabt, der uns im Qualifying noch etwas gefehlt hat. Hier mit Platz eins und drei rauszugehen, ist besser als erwartet", sagte der Österreicher im ORF- Interview. Rosberg und Hamilton halten beide bei jeweils sechs Siegen in der Saison 2016. Der Brite hat mit 232 Punkten gegenüber Rosbergs 223 aber noch immer die Nase vorne. "Das Duell geht bis zum Ende, weil sie so knapp beieinander sind. Das ist gut für die Meisterschaft", meinte Wolff.

Hamilton: So etwas "habe ich noch nicht erlebt"

Hamilton hatte als Ziel für das Rennen einen Top- Ten- Platz ausgegeben. "Ein unglaubliches Wochenende, das habe ich noch nicht erlebt", kommentierte der WM- Titelverteidiger nachher seinen Sturm auf das Podest. Bei seinem zweiten nicht optimalen Boxenstopp büßte der 31- Jährige noch Zeit ein, andernfalls wäre sogar noch mehr möglich gewesen.

Ferraris in Start- Kuddelmuddel mittendrin

Nach dem Erlöschen der roten Ampeln spielte sich in der ersten Runde des Rennens ein Drama ab, wie schon lange nicht mehr - Rennabbruch! Nähere Informationen dazu finden Sie HIER!  Um 14.44 Uhr erfolgte nach gut 15 Minuten Unterbrechung der Neustart. Kimi Räikkönen sah sich am Ende des Feldes wieder in einen brisanten Zweikampf mit Verstappen verstrickt. Der brachte ihn mit seinen Manövern fast zur Weißglut. "Das einzige Interesse des Red Bull ist, mich von der Strecke zu drängen", funkte der Finne.

Wenig später kam es um ein Haar erneut zum Kontakt. "Das ist f...... lächerlich!", echauffierte sich der Ferrari- Mann, der letztlich als Neunter immerhin noch zwei WM- Punkte erhielt. Verstappen sprach nachher von einem verpatzten Tag. "Es war nicht das Rennen, das ich mir erhofft habe", gestand der Teenager. "Zuerst hat mir Kimi keinen Platz gelassen und dann Sebastian auch nicht. Ich glaube nicht, dass es meine Schuld war. Ich war nicht am Limit, da war noch Platz." Zu einer späteren Zickzack- Bewegung im Duell mit Räikkönen meinte er etwas kryptisch: "Ich habe nur ein Manöver gemacht."

Das Ergebnis:
1. Nico Rosberg (GER)           Mercedes       01:44:51,058 Std.
2. Daniel Ricciardo (AUS)       Red Bull                 +14,113 Sek.
3. Lewis Hamilton (GBR)         Mercedes               +27,634
4. Nico Hülkenberg (GER)       Force India             +35,907
5. Sergio Perez (MEX)           Force India             +40,660
6. Sebastian Vettel (GER)      Ferrari                    +45,394
7. Fernando Alonso (ESP)      McLaren                 +59,445
8. Valtteri Bottas (FIN)         Williams              +01:00,151 Min.
9. Kimi Räikkönen (FIN)          Ferrari               +01:01,109
10. Felipe Massa (BRA)          Williams              +01:05,873
11. Max Verstappen (NED)      Red Bull             +01:11,138
12. Esteban Gutierrez (MEX)    Haas                +01:13,877
13. Romain Grosjean (FRA)      Haas                 +01:16,474
14. Daniil Kwjat (RUS)            Toro Rosso         +01:27,097
15. Jolyon Palmer (GBR)          Renault              +01:33,165
16. Esteban Ocon (FRA)         Manor                   +1 Runde
17. Felipe Nasr (BRA)             Sauber                  +1 Runde

Ausgeschieden: Jenson Button (GBR/McLaren), Marcus Ericsson (SWE/Sauber), Kevin Magnussen (DEN/Renault), Carlos Sainz jr. (ESP/Toro Rosso), Pascal Wehrlein (GER/Manor)

Schnellste Runde: Lewis Hamilton (GBR/Mercedes) in 1:51,583 Min.

Der Stand in der Fahrer- WM:
1. Lewis Hamilton (GBR)       Mercedes       232
2. Nico Rosberg (GER)         Mercedes       223
3. Daniel Ricciardo (AUS)     Red Bull          151
4. Sebastian Vettel (GER)    Ferrari            128
5. Kimi Räikkönen (FIN)       Ferrari             124
6. Max Verstappen (NED)    Red Bull           115
7. Valtteri Bottas (FIN)       Williams            62
8. Sergio Perez (MEX)         Force India       58
9. Nico Hülkenberg (GER)     Force India        45
10. Felipe Massa (BRA)        Williams            39
11. Fernando Alonso (ESP)   McLaren           30
12. Carlos Sainz jr. (ESP)     Toro Rosso        30
13. Romain Grosjean (FRA)   Haas                28
14. Daniil Kwjat (RUS)         Toro Rosso        23
15. Jenson Button (GBR)      McLaren           17
16. Kevin Magnussen (DEN)  Renault             6
17. Pascal Wehrlein (GER)    Manor               1
18. Stoffel Vandoorne (BEL)  McLaren            1

Der Stand in der Konstrukteurs- WM:
1. Mercedes        455
2. Red Bull           274
3. Ferrari             252
4. Force India       103
5. Williams            101
6. McLaren             48
7. Toro Rosso         45
8. Haas                 28
9. Renault               6
10. Manor                1

28.08.2016, 15:49
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum