Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 14:53
Foto: ORF, APA/EPA/YURI KADOBNOV/POOL

Rogan: Shitstorm im Netz nach Skandal- Interview

10.08.2016, 08:11

Das ORF- Interview von Markus Rogan, in dem er mit einem provokanten Sager das IOC und den russischen Präsidenten Wladimir Putin angriff, sorgt weiter für mächtige Aufregung. "Ich habe mich gefragt, ob nicht der eine oder andere Putin einen geblasen hat", hatte der Ex- Schwimm- Star wortwörtlich zum nicht vollzogenen Olympia- Ausschluss Russlands live im ORF- Interview gesagt.

Darf man so etwas im Fernsehen überhaupt sagen? In den sozialen Netzwerken gab es unzählige Reaktionen dazu:

Auch bei den krone.at- Usern wurde heftig diskutiert. "Wenn die Klappe größer ist als das Hirn, macht man sich sehr leicht unsympathisch", schrieb ein User. Ein anderer gab Rogan recht: "Wer regt sich hier auf? Egal ob man den Rogan mag oder nicht, aber recht hat er. Das Ganze stinkt bis zum Himmmel. Immer dieser Kniefall vor Putin. Wenigstens ist der Rogen erfrischend ehrlich und sagt was er sich denkt. Dieses herumgequatsche um den heißen Brei, hören wir eh ständig von unseren Politikern."

"Ein Österreicher, den keiner braucht"

Ein weiterer krone.at- Leser schrieb: "Vom Rogan ist man ja schon viel gewöhnt, aber irgendwo gibt es meiner Meinung nach Grenzen. Verschiedene Menschen sind offenbar schon so gescheit, dass sie geistig den Überblick verlieren. Ich hoffe, er bleibt lebenslang in Südamerika." Andere gingen mit ihm härter ins Gericht: "Da kann man sehen was der Herr Markus Rogan wert ist nichts, leider ist er ein Österreicher den keiner braucht."

Eine Userin war der Meinung, dass Rogan eine Betreuung braucht: "Wozu interviewt man den Herrn? Seine verbalen Rülpser sind und waren immer schon entbehrlich! Wenn man ihn nicht interviewt, passiert es auch nicht, dass sich der ORF für ihn fremdschämen muss! Wozu hat man den überhaupt nicht Rio geschickt? Angeblich, lt. ORF um unsere Sportler psychologisch zu betreuen. Das wage ich zu bezweifeln. Der Herr braucht selber Betreuung und jemanden, der ihm sagt, was er nicht sagen soll! Schade! War einmal ein guter und fairer Sportler!"

Andere halten Rogan für "arrogant, eingebildet und unsympathisch". "Dummer, dummer Bub. Wie ein Kind, das sich freut, wenns garstige Worte einflechten kann", schrieb eine weitere Leserin.

10.08.2016, 08:11
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum