Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
28.06.2017 - 08:14
Foto: Gahanna Police Department, WSYX

Ohio: Mann zündete nach Streit seine Freundin an

16.12.2016, 15:31

Anfang August vergangenen Jahres hat ein US- Amerikaner im Bundesstaat Ohio nach einem Streit mit seiner Freundin diese an einer Tankstelle mit Benzin übergossen und angezündet. Die 33- jährige Mutter zweier Kinder erlitt schwerste Verbrennungen, liegt seither im Krankenhaus und hat bereits 52 Operationen über sich ergehen lassen müssen. "Ich hätte niemals gedacht, dass ein Mensch so bösartig sein kann", sagte sie nun über ihren einstigen Lebensgefährten, der für die grauenvolle Tat zu elf Jahren Gefängnis verurteilt wurde.

Diese Woche wurde der 41- jährige Michael Slager, der vor dem Gericht in Columbus (Ohio) eine Einstellung des Verfahrens gefordert hatte, wegen Brandstiftung, verbrecherischer Körperverletzung und des Besitzes krimineller Hilfsmittel zur Höchststrafe von elf Jahren verdonnert.

Michael Slager (Bildmitte) vor dem Gericht in Columbus
Foto: 10TV

Opfer: "Er stand einfach da und tat nichts"

Für den Fernsehsender NBC4i erinnerte sich Slagers Opfer Judy Malinowski vor wenigen Tagen an jenen schrecklichen Moment am 2. August 2015, an dem ihr Exfreund sie an einer Tankstelle in Gahanna - einem Vorort von Columbus - mit Benzin übergossen und angezündet hat. "Er stand einfach da und tat nichts", sagte die 33- jährige Frau, die dabei schwerste Verbrennungen erlitt.

Judy Malinowski vor (links) und nach (rechts) der schrecklichen Tat
Foto: facebook, WSYX

Mehr als 80 Prozent von Malinowskis Haut sind verbrannt, sie verlor ihre beiden Ohren und zwei Finger und hat - auch eineinhalb Jahre und 52 Operationen später - noch immer offene Stellen am Rücken sowie am Gesäß. Die 33- Jährige kann nur technischer Hilfe atmen, ist nicht fähig zu gehen und spricht als Folge schwerer Schädigungen ihrer Luftröhre nur im Flüsterton.

Malinowski verlor bei der grausigen Tat ihre beiden Ohren und zwei Finger.
Foto: 10TV

Frau wird wahrscheinlich nicht überleben

Die Prognose der Mediziner im Ohio State University Wexner Medical Center ist düster: Laut Angaben ihrer Mutter Bonnie Bowes wird Malinowski vermutlich nicht überleben. Sie und ihre Tochter finden daher das Strafausmaß ungerecht: Für die grausame Tat sei eine lebenslange Haftstrafe das Mindeste, sagte Bowes dem Sender 10TV.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum