Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.05.2017 - 08:13
Foto: krone.tv / Video: krone.tv

"Merkels 'Wir schaffen das' war eine Katastrophe"

02.12.2016, 16:20

Das Rennen um die Hofburg ist in der Zielgeraden: Elf Monate Dauerwahlkampf gehen zu Ende, wenn am Sonntag die Wiederholung der Bundespräsidenten- Stichwahl stattfindet. Nach Ex- Grünen- Chef Alexander Van der Bellen in der Vorwoche hat sich am Freitagnachmittag auch FPÖ- Kandidat Norbert Hofer den Fragen von Moderator Gerhard Koller im krone.at- Newsroom gestellt. Neben seinem Konkurrenten und der Regierung ging er dabei auch mit der Flüchtlingspolitik der deutschen Kanzlerin Angela Merkel scharf ins Gericht: "Merkels 'Wir schaffen das' war eine absolute Katastrophe", sagte er. Das vollständige Video sehen Sie oben!

Freilich wurde am Freitag auch noch einmal das letzte TV- Duell vom Vortag, das zu einer wahren Schlammschlacht wurde , Revue passieren gelassen. Unter anderem nahm Hofer zur umstrittenen parlamentarischen Anfrage der FPÖ aus dem Jahr 2015 Stellung, in der nach der Gefährdung Österreichs durch eine EU- Armee gefragt wurde.

Foto: krone.tv

"Ich hab das gar nicht glauben können"

Der Präsidentschaftskandidat zeigte sich hier fassungslos, er habe erst nach der Sendung erfahren, dass es diese Anfrage tatsächlich gegeben habe: "Ich hab das gar nicht glauben können. Das ist eine aberwitzige Anfrage, das kann man nicht ernst nehmen. Ich habe Susanne Winter (eine der Antragsstellerinnen, Anm.) ja aus der Partei ausgeschlossen, ich bin froh, dass es diese Dame in der Partei nicht mehr gibt."

Video: So heftig war die letzte TV- Konfrontation im ORF

Video: ORF

"Immer besser, einen Feind zu umarmen als zu vernichten"

Von Moderator Koller konkret darauf angesprochen, dass man teilweise das Gefühl habe, von der FPÖ werde jeder, der als Feind ausgemacht werde, am liebsten vernichtet, sagte Hofer: "Das ist nicht mein Charakter." Und er setzte nach: "Meine Einstellung ist: Es ist immer besser, einen Feind zu umarmen als zu vernichten."

Gemütlicher Couchabend am Freitag, Mountainbike- Tour am Samstag

Hofer erklärte auch, wie er nach dem kräftezehrenden Wahlkampf die restlichen zwei Tage bis zum Urnengang verbringen will. Für Freitagabend sei ein Couchabend mit seiner Frau bei einem guten Film und einem Gläschen Wein eingeplant, am Samstag noch eine Tour mit dem Mountainbike. Am Sonntag würde dann zum großen Finish wieder "enormer Einsatz" abverlangt.

Video: Alexander Van der Bellen im krone.at- Livetalk

Video: krone.tv

02.12.2016, 16:20
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum