Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 15:38
Foto: facebook.com

Leonie (15) - ein Opfer, das zur Täterin wurde

19.11.2016, 16:50

Sie hat die Prügel- Orgie an Patricia initiiert: Leonie, 15 Jahre alt. Die Geschichte eines Mädchens, das selbst ein Opfer war - und zur Täterin wurde.

Das Video von Patricias Albtraum dauert zwei Minuten und 54 Sekunden. Es beginnt damit, dass sie von einem blonden Mädchen im engen schwarzen Kleid geohrfeigt wird. Dann setzen andere Jugendliche die Gewaltorgie fort. Bis das Opfer Blut spuckt ...

Das blonde Mädchen im engen schwarzen Kleid: Leonie. Die 15- jährige Niederösterreicherin gilt als Drahtzieherin der Prügel- Aktion, sie sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

Opfer Patricia (links) im Krankenbett; Leonie (rechts) soll die Prügel-Attacke initiiert haben.
Foto: facebook.com

"Bei mir lief alles schief, von klein an"

Leonie im Gefängnis. Sie wirkt hier ganz anders als in dem Handy- Film. Plötzlich gar nicht brutal, sondern schüchtern und ängstlich. Wie ein Kind, fast. "Es ist schrecklich, was ich getan habe", sagt sie, "aber ich bin doch kein Monster." Leonie - wer bist du? "Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass alles schiefgelaufen ist bei mir, von Anfang an."

Der Vater starb noch vor ihrer Geburt, die Mutter mit vielen Problemen konfrontiert. Als das Mädchen drei war, schritt das Jugendamt ein: "Ich kam in ein Heim. Aber auch dort gab es niemanden, der mich wirklich mochte." Und "so mit zehn" habe sie begriffen: "Ich kann mich nur auf mich selbst verlassen."

Je älter Leonie wurde, desto mehr entwickelte sie sich zum Problemfall. Für die Sozialarbeiter, die sie betreuten. Für ihre Lehrer. Für die Polizei. Sie schwänzte die Schule, riss ständig aus, beging Diebstähle und Vandalenakte. Zettelte Schlägereien an. Nahm Drogen.

Ex- Freund: "Sie besaß nichts außer ein Mobiltelefon"

Seit einem Jahr war die Straße ihr Zuhause. "Sie besaß nichts außer ein Mobiltelefon", erzählt der 20- jährige Islam E. (Video oben). Bis vor zwei Wochen ist er Leonies fixer Freund gewesen: "Als ich sie in einem Lokal kennenlernte, dachte ich, sie wäre ein herziges Mädchen."

Bis vor zwei Wochen war Islam E. Leonies fester Freund. "Sie hat zwei Gesichter", sagt er.
Foto: krone.tv

Unendlich leid hätte ihm die 15- Jährige zunächst getan, "wegen ihrer "fürchterlichen Geschichte". Was hat sie dem jungen Mann über sich berichtet? "Dass sie sich nach ihrem toten Papa, der ein guter Mensch gewesen sei, sehne. Und dass sie ihre Mutter hasse, weil sie von ihr schon als Baby schwer misshandelt worden wäre. Vielleicht fiel es ihr wegen ihrem 'Früher' so schwer, tiefere Beziehungen einzugehen. Wenn ich sagte, dass ich sie liebe, schaute sie mit Tränen in den Augen zu Boden und schaffte es nicht, eine Antwort zu geben." Doch "von einer Sekunde auf die nächste" hätte sie "zu einer Kampfmaschine mutieren" können. "Wenn sie sich von irgendwem schief angeschaut fühlte."

Girl- Gang "187 - nie ohne mein Team"

Wo schlief und duschte Leonie, wer gab ihr Gewand und Essen? "Sie hatte - trotz der enormen Aggressionen, die in ihr stecken - viele Freundinnen." Bei denen sie Unterschlupf fand, die ihr Kleider und Schminkzeug liehen. Mit denen sie in der Stadt umherzog. "187 - nie ohne mein Team", so der Name ihrer Girl- Gang. Die meisten der Mädchen, ebenfalls aus desolaten Familienverhältnissen stammend, kannte sie von gemeinsamen Aufenthalten in Kriseninterventionszentren.

Wie Patricia, "die lange Zeit hindurch ihre engste Kumpanin war". Bis zu diesem Abend vor zwei Wochen. "Ich bin damals", erinnert sich Islam E., "mit den beiden in einer Disco gewesen. Leonie war - wieder mal - arg drauf, suchte dauernd Streit. Deshalb bat ich Patricia, ihr zu sagen, dass ich mit ihr Schluss mache." Warum er Leonie das nicht selbst mitteilte? "Ich wollte nicht mehr mit ihr reden." Patricia erfüllte den Auftrag, "danach tanzte ich mit ihr". Die Reaktion seiner Ex? "Ich glaube, sie hat ein paar Leute verhauen."

"Dann ist eben alles total eskaliert"

War also Eifersucht das wahre Motiv für die Tat an Patricia? "Ich bin wütend auf sie gewesen, weil sie sich ein Handy von mir ausgeborgt und nicht zurückgegeben hatte", gab Leonie vor der Kripo zu Protokoll. "Aber mir gefiel nicht, dass sie dafür so hart bestraft wurde."

Patricia (links) erlitt einen doppelten Kieferbruch. Rechts: eine Szene aus dem Prügelvideo
Foto: facebook.com

Die Situation "während der Zurechtweisung" wäre "ohne mein Zutun" total eskaliert, "und als ich merkte, dass Patricia arg verletzt war, tat sie mir leid und ich wollte die Rettung rufen. Aber die anderen hielten mich davon ab." Mitgehangen, mitgefangen sei eben ein Gesetz der Straße. "Leonie", so ihre Anwältin Daniela Schiesl- Müller, "hatte nie die Chance, bessere kennenzulernen. Sie ist keine Bestie. Nur ein Kind, das nie eine Chance hatte."

19.11.2016, 16:50
Martina Prewein, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum