Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.03.2017 - 18:10
Foto: Alejandro Ernesto/EPA/picturedesk.com

Kuba will Schulden bei Tschechien mit Rum zahlen

16.12.2016, 06:14

276 Millionen Dollar (mehr als 260 Millionen Euro) schuldet Kuba Österreichs Nachbarn Tschechien aus Zeiten des Kalten Krieges. Jetzt warten die Kubaner mit einem unkonventionellen Angebot auf: Sie wollen ihre Schulden mit Rum abzahlen. In Tschechien - einer Nation der Biertrinker - reagiert man nicht unbedingt begeistert.

Während des Kalten Krieges waren beide Länder Teil des kommunistischen Blocks und in das Wettrüsten eingebunden. Die finanziellen Altlasten tragen sie bis heute mit. Das Angebot Kubas, seine Schulden in Rum zu bezahlen, stieß in Prag nicht gerade auf Gegenliebe.

Michal Zurovec, Sprecher des tschechischen Finanzministeriums, sagte der Associated Press, man würde es bevorzugen, wenn die Kubaner ihre Rechnungen wie bisher mit Geld bezahlen würden. Sollten die Tschechen auf das Angebot eingehen, hätten sie auf jeden Fall genug Rum für die nächsten 100 Jahre: Pro Jahr importiert die Tschechische Republik nämlich kubanischen Rum für rund zwei Millionen Dollar (rund 1,9 Millionen Euro).

Havanna
Foto: EPA

Nordkorea versuchte es mit Ginseng

Auch Nordkorea versuchte bereits, seine Kriegsschulden mit materiellen Gütern zu begleichen: Vor wenigen Jahren wollte das Regime Außenstände im Wert von 19 Millionen US- Dollar (rund 18 Millionen Euro) mit Produkten aus Ginseng begleichen.

Redakteurin
Michaela Braune
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum