Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 18:46
Foto: twitter.com, APA/GEORG HOCHMUTH / Video: krone.tv/Andre Wanne

Kostet Anti- Hofer- Demo Van der Bellen Wahlsieg?

28.11.2016, 22:01

Eine geplante Antifa- Demo in Wien einen Tag vor der Hofburg- Stichwahl sorgt für Aufregung: Unter dem Titel "F*ck Hofer" wollen ultralinke Aktivisten am zweiten Advent- Einkaufssamstag durch die Innenstadt ziehen und dabei auch rechten Burschenschaften einen "Besuch" abstatten. Ein Verkehrschaos ist vorprogrammiert, auch die Angst vor Zusammenstößen geht um. Bereits am vergangenen Wochenende legte eine Pro- Asyl- Demo in der Wiener Innenstadt den Verkehr lahm (Video oben). Das Weihnachtsgeschäft wurde dabei massiv gestört.

Start der Demo ist laut Ankündigung der Aktivisten um 14 Uhr beim Museumsquartier, wo das Denkmal von Marcus Omofuma steht. Zur Erinnerung: Omofuma war ein Asylwerber aus Nigeria, der während einer Flugzeug- Abschiebung von Wien nach Sofia starb. Da er sich gegen die Abschiebung gewehrt und zu schreien und randalieren begonnen hatte, schnürten ihm drei begleitende Polizeibeamten während des Fluges seinen Brustkorb mit Klebebändern ein und verklebten ihm den Mund, woraufhin er erstickte.

Antifa: "Wir marschieren auf die FPÖ- Zentrale"

Die Antifa- Veranstalter sprechen sich auf Facebook gegen Norbert Hofer als Bundespräsidenten aus. "Ein Deutschnationaler als Präsident ist eine Verhöhnung der KZ- Opfer!", so der Tenor. Zudem stoßen sie sich unter anderem an der Burschenschafts- Mitgliedschaft des FPÖ- Kandidaten. "Wir marschieren auf die FPÖ- Zentrale! Unsere Route führt uns dabei entlang von Burschenschaften, die in Norbert Hofers Parlamentsbüro vertreten sind und die in die Hofburg einziehen könnten!", schreibt ein Antifa- Mitglied auf Facebook über den geplanten Demo- Ablauf. Konkret werden nach dem Museumsquartier vier Standorte angepeilt (siehe unten).

Bei einem Ziel soll es sich um die Burschenschaft "Bruna Sudetia" handeln. Diese soll eine deutschnationale Verbindung von Herwig Götschober sein, einem Mitorganisator des FPÖ- Akademikerballs in der Hofburg. Die zweite Burschenschaft nennt sich "Silesia", mit der laut Aktivisten der Pressesprecher von Norbert Hofer, Konrad Belakowitsch, in Verbindung steht. Die Antifa- Bewegung will auch in die Fuhrmanngasse 18. Dort soll sich der Sitz von diversen rechtsextremen Verbindungen befinden, unter anderem jener der "Mädelschaft Freya". Laut Aktivisten sei dort eine Mitarbeiterin Hofers Mitglied gewesen. Zum Schluss wollen die Aktivisten vor der FPÖ- Zentrale demonstrieren.

User: "Pro- VdB- Veranstaltung wäre sinnvoller"

Auf Facebook gehen mittlerweile die Wogen hoch, die Veranstalter ernten heftige Kritik für ihre geplante Demo. "Wer so extremistisch unterwegs ist, sollte seinen eigenen Standpunkt überdenken", schreibt ein User. "Eine Pro- Van- Der- Bellen Veranstaltung wäre meiner Meinung nach sinnvoller", so ein anderer User. "Was genau bezweckt ihr mit dieser Demo einen Tag vor der Wahl? Zum jetzigen Zeitpunkt geht es doch darum, dass möglichst viele Menschen VdB wählen, denn das ist nun mal das einzige Mittel, das Hofer als Bundespräsidenten verhindert. Mir ist nicht ersichtlich, inwiefern die geplante Demo diesem Ziel dient", schreibt ein weiterer User.

Fakt ist, dass in Wien auch am zweiten Einkaufssamstag ein Verkehrschaos zu erwarten ist. Erst letztes Wochenende hatte eine Pro- Asyl- Demo  für ein Verkehrschaos mitten im Weihnachtsshopping gesorgt. Der Ärger der Passanten war dementsprechend groß.

28.11.2016, 22:01
fho, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum