Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.02.2017 - 15:57
Foto: thinkstockphotos.de

Kaiserschnitt besser für Frühchen und kleine Babys

30.12.2016, 10:30

Seit Jahren toben heftige Diskussionen über den Wert bzw. den Unwert von Entbindungen per Kaiserschnitt. Bei frühzeitiger Entbindung und bei zu kleinen Babys dürfte der Kaiserschnitt bis zu einem gewissen Zeitpunkt der Schwangerschaft tatsächlich ein Vorteil sein, haben jetzt Wissenschaftler der MedUni Wien in einer Datenanalyse von 1320 Neugeborenen herausgefunden.

Die Studie ist in der Wiener Klinischen Wochenschrift erschienen. Iris Holzer von der Klinischen Abteilung für Geburtshilfe (MedUni Wien/AKH) und die Co- Autoren haben die sogenannten Apgar- Werte von Neugeborenen mit unterschiedlichem Geburtsgewicht und Entbindung nach zu kurzer Schwangerschaftsdauer verglichen und mit der Entbindungsform korreliert.

Foto: thinkstockphotos.de

73,5 Prozent (970) der insgesamt 1320 frühgeborenen Babys waren per Kaiserschnitt zur Welt gekommen, der Rest (350 oder 26,5 Prozent) auf vaginalem Weg. Der Apgar- Score setzt sich aus der Bewertung des Neugeborenen bei fünf Kriterien zusammen. Optimal sind neun bis zehn Punkte. In der Studie wurden die Punktewerte von Frühgeburten jeweils fünf Minuten nach der Entbindung verglichen.

Foto: dpa/Caroline Seidel

Bei der Auswertung zeigte sich, dass ein Vorteil für Babys nach Kaiserschnitt bis zu einem gewissen Schwangerschaftszeitpunkt existiert. "Es gibt einen Vorteil durch Kaiserschnitt bei Frühgeborenen mit für die Schwangerschaftsdauer angemessenem Gewicht bis zur 28. Schwangerschaftswoche und bei zu kleinen Frühgeborenen bis zur 31. Schwangerschaftswoche", schrieben die Wissenschaftler. Bei nur moderat Frühgeborenen mit entsprechendem Gewicht sollte hingegen der vaginale Geburtsweg gewählt werden.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum