Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 04:03
Foto: GEPA / Video: APA

Janko: "Nicht mit dem Finger auf andere zeigen"

24.06.2016, 08:47

ÖFB- Teamspieler Marc Janko hat sich in einem Facebook- Posting bei den österreichischen Fans für die "unglaubliche Unterstützung" während der EURO in Frankreich bedankt. Außerdem appellierte er daran, keine unsachliche Kritik am Team zu üben. Auch David Alaba wandte sich via Facebook an die rot- weiß- roten Anhänger. Die Ankunft des ÖFB- Teams am Flughafen in Schwechat sehen Sie oben im Video.

"Ihr wart große Klasse, egal ob zu Hause in Österreich oder hier vor Ort in Frankreich", lobt Janko, der bei der EM zu den größten Enttäuschungen gehörte, die heimischen Fans. "Es tut uns unendlich leid, dass wir euch nicht mindestens das Achtelfinale schenken konnten, aber am Ende haben Kleinigkeiten entschieden und wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass wir Lehrgeld bezahlen mussten."

Der Basel- Legionär warnt davor, "mit dem Finger auf andere zu zeigen, sondern lasst uns nun noch enger zusammenrücken. Wir gewinnen gemeinsam und wir verlieren gemeinsam". Marc Janko erntete für sein Posting überwiegend positives Feedback. "Vor ein paar Jahren wär an eine EM- Teilnahme noch nicht mal zu denken gewesen. Ihr habt euch wirklich gut gemacht in den letzten Monaten und Jahren. Weiter so", schrieb eine Userin.

Für einen anderen Fan war es "ein toller Erfolg, dabei zu sein. Endlich wieder mal richtig mitfiebern bei einer EM." "Danke für eine geile Quali!", postete ein User. "Ohne eure Leistungen hätten wir nicht mal ein einziges EM- Match mit Österreich erleben dürfen! Arbeitet so weiter wie die letzten Jahre und schaut dass noch ein paar Junge nachrücken, damit Verletzungen uns nicht mehr so leicht aus der Bahn werfen und dann wird dieses Team die Früchte guter Arbeit ernten!"

Es gab aber auch negative Kommentare. "So a Blödsinn. Komisch, dass Island und Ungarn kein Lehrgeld zahlen müssen. Nur wir spielen mit Abstand den schlechtesten Fußball dieser EM", ärgerte sich ein User.

Alaba: "Ich weiß, dass ihr enttäuscht seid"

Auch David Alaba bedankte sich via Facebook bei allen ÖFB- Fans, "die uns Tag für Tag unterstützen, die uns immer den Rücken freihalten, immer hinter unserem Land stehen". "Ich weiß, dass ihr enttäuscht seid. Aber glaubt uns, wir sind es umso mehr. Wir haben lange auf dieses Turnier hingearbeitet. Jeder Einzelne. Im Team und ums Team herum. Alle", so Alaba.

Dass es bei der EURO nicht zu mehr gereicht habe, sei ein "Schock", der tief sitzt. "Wir haben alles gegeben für euch. Ihr habt alles gegeben für uns. Für jeden einzelnen von uns ist es immer eine Ehre für unser Land spielen zu dürfen.

24.06.2016, 08:47
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum