Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 16:58
Links: Die kleine Dikita leidet an Lähmungen. Rechts: Viele blicken in eine ungewisse Zukunft.
Foto: Gregor Kuntscher, Gregor Brandl

Hoffnung im Hinterland des Himalaya

29.10.2016, 09:32

"Krone"- Lokalaugenschein im Nordosten von Indien: Wie eine Hilfsorganisation aus Österreich das Leid der ärmsten Kinder bekämpft.

Das Donnern des Güterzugs geht durch Mark und Bein. Auf der schnurgeraden Strecke düst die Diesellok der indischen Eisenbahngesellschaft mit Höchsttempo durch das Dorf Hajonguri im Bundesstaat Assam. In einer der Hütten unterhalb der Bahnböschung muss die Hausbesitzerin die mittägliche Unterhaltung mit den Besuchern unterbrechen, sieht kurz ins Freie.

Hitze, Stau und Armut: Der Alltag in der abgeschiedenen Gegend kann bedrückend sein.
Foto: Gregor Brandl

Auch ihr Sohn Parag wirft einen verlegenen Blick Richtung Gleise. Er weiß, dass der Sog jetzt eine Staubwolke über alles legen wird. Das Dröhnen des Zugs nimmt er an den Vibrationen der drückend heißen Luft wahr. Hören kann er es nicht. Parag ist taub, seit seiner Geburt. Sprechen hat der 14- Jährige deshalb nie gelernt. Einen Traum hat er dennoch. Er will einmal Polizist werden - und für mehr Gerechtigkeit sorgen, in einer Gegend, die als Armenhaus des Subkontinents gilt.

Lichtblicke sind bunte Gewänder und Tradition. Rechts: Parag malt für seinen Bruder.
Foto: Gregor Brandl

Parag darf dank "Licht für die Welt" zur Schule gehen

Der Nordosten Indiens liegt abgeschieden, eingepfercht zwischen Bhutan, Bangladesch, Myanmar, Tibet und China. Es ist das Hinterland des Himalaja - und Einsatzgebiet der österreichischen Hilfsorganisation Licht für die Welt, die sich mit lokalen Partnern für Menschen mit Behinderung einsetzt. 2015 erreichten 12 Projekte, die sich Nachhaltigkeit und gemeindenaher Rehabilitation verschrieben haben, 52.511 Menschen.

In einer Klinik erhalten Graue-Star-Patienten ihr Augenlicht zurück.
Foto: Gregor Kuntscher

Einer davon ist Parag, der dank der Unterstützung von "Licht für die Welt" mittlerweile zur Schule gehen darf. Die Mädchen und Burschen aus seiner Klasse geleiten ihn jeden Tag über die Schienen zum Unterricht. Er hilft ihnen dafür gerne bei der Hausübung aus.

Helferin Stefanie Schwarzecker in Indien
Foto: Gregor Brandl

Physiotherapie für gelähmtes Mädchen

Die in der Dschungellandschaft verstreuten Ortschaften werden durch unbefestigte Straßen verbunden. Immer wieder drehen die Reifen des Jeeps durch. Die Regenzeit hat ihre Spuren hinterlassen und aus dem kaminroten Erdreich einen Schlammteppich gemacht. "Hier ist es!", ruft der Fahrer schließlich und zeigt auf das Haus der Familie Das. Davor haben die Eltern einen kleinen Hindu- Tempel errichtet. Vor dem einzementierten Bildnis einer Flöte spielenden Krishna- Gottheit mit blassblauer Hautfarbe liegen Blumen. Daneben steht eine Kerze.

Für Dikitas Mama brach nach der Diagnose Zerebralparese eine Welt zusammen.
Foto: Gregor Kuntscher

Hier beten Papa Jiut und Mama Makoni für ihre zweieinhalbjährige Tochter. Dikita leidet an Zerebralparese, ihre Beinchen sind spastisch gelähmt. Jetzt erhält das süße Mädchen eine Physiotherapie - auch dank Spenden aus Österreich. Dikita lächelt. So, als wolle sie den Beweis erbringen: Jeder Funke Hoffnung gleicht einem Lichtschein für die ganze Welt ...

29.10.2016, 09:32
Gregor Brandl, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum