Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 03:59
Sheriff Chuck Wright spricht vor Journalisten in der Nähe des Tatorts.
Foto: AP

Frau in USA "wie ein Hund angekettet" entdeckt

04.11.2016, 10:45

Rund zwei Monate nach ihrem Verschwinden ist eine Frau in den USA von einem ländlichen Grundstück im Bundesstaat South Carolina befreit worden. Ihr mutmaßlicher Entführer wurde festgenommen. Die 30- Jährige sei in einem Container "wie ein Hund angekettet" gewesen, sagte Sheriff Chuck Wright am Donnerstag. Weil das Entführungsopfer Leichen auf dem Grundstück vermutet, könne derzeit nicht ausgeschlossen werden, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um einen Serienmörder handelt, hieß es.

Die 30- jährige Frau war Ende August verschwunden, ebenso ihr 32 Jahre alter Freund. Die Polizei war nach einem Tipp zu dem Grundstück in der Gemeinde Spartanburg gefahren. Dort hätten die Beamten dann Klopfzeichen der Frau aus einem Container gehört. Die Frau habe den Polizisten nach ihrer Befreiung gesagt, sie sei zwei Monate lang in dem Metallbehälter gefangen gehalten worden.

Die vermisste Frau (re.) wurde in einem Container entdeckt. Ihr Entführer ist in Haft.
Foto: APA/AFP/Sean Rayford, AP, facebook.com

Der Sheriff beschrieb den Container bei einer Pressekonferenz als einen "höllischen Ort", gerade während des heißen Sommers. Es gebe dort weder Licht noch Fenster noch frische Luft. Zweimal pro Tag soll die Frau Wasser und Essen bekommen haben.

Mehrere Leichen auf Grundstück verscharrt?

Vom Freund der Frau fehlt bislang jede Spur, berichteten US- Medien weiter. Sein Auto soll auf dem Gelände gefunden worden sein. Die Frau habe die Vermutung geäußert, es könnten dort bis zu vier Leichen verscharrt sein. Mit einem Bagger werde das Gebiet nun abgesucht. "Wir wollen sichergehen, dass wir es nicht mit einem Serienmörder zu tun haben", sagte Sheriff Wright.

Der Besitzer des weitläufigen Grundstücks nahe der Stadt Woodruff wurde festgenommen und werde zunächst wegen Entführung angeklagt, so Wright. Der 45- jährige Verdächtige war in der Vergangenheit wegen Sexualverbrechen aktenkundig geworden, hieß es in Medienberichten.

04.11.2016, 10:45
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum