Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 00:33
Foto: APA/Hans Punz

Fischer: Wahlbeobachter sind nicht notwendig

03.07.2016, 13:37

Der scheidende Bundespräsident Heinz Fischer hält die von Innenminister Wolfgang Sobotka vorgeschlagenen OSZE- Beobachter für die Wiederholung der Präsidentenstichwahl - ebenso wie Kanzler Chistian Kern  - für nicht nötig. Der VfGH habe bei seinem Erkenntnis keine Spuren betrügerischer Manipulationen gefunden, und dass es keinen Betrug gegeben habe, "ist auch Bestandteil des Urteils" und sei für das Ausland wichtig, so Fischer. Die kritischen Kommentare internationaler Medien wollte er nicht überbewerten: "Sie sind nicht höhere Autoritäten als der Verfassungsgerichtshof."

Fischer kann sich für die Neuauflage der Stichwahl auch eine Wahlempfehlung vorstellen. Er werde sich das "sehr genau überlegen" und es werde auch "damit zusammenhängen, wie der Wahlkampf verläuft und die Kandidaten sich benehmen", so Fischer. "Das könnte mich motivieren, eine Priorität als Privatperson erkennen zu lassen."

Kein Problem mit interemistischem Präsidenten Hofer

Dass FPÖ- Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer ab nächster Woche als Teil des Nationalratspräsidiums auch interimistisch die Amtsgeschäfte des Bundespräsidenten übernimmt, stört Fischer nicht. Er reite nicht darauf herum, sagte er und verwies unter anderem auf sich als damaliger Zweiter Nationalratspräsident und seine Herausforderin Benita Ferrero- Waldner, damals Außenministerin. Auch amtierende Bundespräsidenten hätten sich einer Wiederwahl gestellt. Außerdem obliege die Vertretung des Gremiums der Präsidentin des Nationalrats, Doris Bures.

In der Frage einer möglichen Angelobung von FPÖ- Chef Heinz- Christian Strache als Regierungschef stellte sich Fischer gegen den grünen Präsidentschaftskandidaten Alexander Van der Bellen: "Ich halte es nicht für gut, vor dem Vorliegen eines Wahlresultats eine Variante als zwingend zu erklären oder eine andere Variante zwingend auszuschließen. Das ist zu früh." Eine Regierungsbildung sei ohnehin schon eine schwierige Sache.

EU- Austrittsreferendum für Fischer nicht nötig

Der scheidende Präsident sieht zudem keine Notwendigkeit für ein EU- Austrittsreferendum in Österreich. Mit Blick auf den Brexit sprach er sich dagegen aus, aus "taktischen Gründen so ein Referendum zu machen", zudem habe Österreich über den Beitritt zur Union abgestimmt. Zur Frage, ob man bei einem Beitritt der Türkei die Bevölkerung fragen sollte, antwortete Fischer: "Hier lege ich mich nicht fest."

Fischer, der am 8. Juli planmäßig aus dem Amt scheidet, verteidigte auch sein zurückhaltendes Amtsverständnis. "Ich glaube, dass der Bundespräsident nicht derjenige ist, der mit der Faust auf den Tisch haut." Auch sei das Staatsoberhaupt kein "Gegenkanzler", die Machtbefugnisse hält er für richtig dimensioniert.

Plädoyer für Vertrauensvorschuss für neue Regierung

In die unter Kanzler Christian Kern umgebildete Regierungsmannschaft setzt Fischer große Hoffnungen. Er sehe, dass Kern sein Amt mit großem Schwung angetreten habe und habe mehrmals beobachten können, dass er und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner "sehr respektvoll" miteinander umgehen. Er plädierte für einen Vertrauensvorschuss und zeigte sich optimistisch, dass die Blockadehaltung schon in den nächsten Wochen der Vergangenheit angehört.

03.07.2016, 13:37
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum