Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.09.2016 - 22:56
Foto: Thomas Zeiler

Erneut schwere Unwetter in der Obersteiermark

18.08.2016, 09:03

Blitze, Starkregen und Hagel haben in der Nacht auf Donnerstag erneut die Region rund um das obersteirische Knittelfeld verwüstet. Feuerwehren waren aufs Neue gefordert. In Bairisch Kölldorf in der südoststeirischen Gemeinde Bad Gleichenberg wurde durch Blitzschlag ein Wirtschaftsgebäude beschädigt. Die Kärntner Stadtgemeinde Ferlach forderte am Mittwoch das Bundesheer zum Assistenzeinsatz an. Geht es nach dem Wetterbericht, müssen wir noch ein paar Tage durchhalten, dann sollte endlich stabileres Wetter eintreten.

Monsunartige Regenfälle, Sturm und Hagel wüteten in der Nacht auf Donnerstag einmal mehr rund um Knittelfeld. Wenige Minuten Unwetter reichten aus, dass etliche Notrufe einlangten. Vor allem die Stadt hat es heftig erwischt: Dächer wurden durch Windböen abgedeckt, Keller überflutet, Bäume stürzten um und lagen auf der Fahrbahn der S 36 Richtung Wien, und auch die Eisenbahnunterführung stand eineinhalb Meter unter Wasser.

Schwere Überschwemmungen nach monsunartigem Regen
Foto: Thomas Zeiler

In Sachendorf schleuderte der Sturm eine tonnenschwere Hinweistafel über die Zufahrt der S 36. Auch der Keller einer Schule wurde in Mitleidenschaft gezogen: Der Druck des einströmenden Wassers war so groß, dass Löcher in den Fußboden gerissen wurden und er dadurch angehoben wurde. 90 Feuerwehrleute aus Knittelfeld, Apfelberg, Sachendorf und die ÖBB- Betriebsfeuerwehr waren laut Hauptbrandinspektor Reinhard Pirkwieser die halbe Nacht lang im Einsatz.

Auch Südoststeiermark und Graz- Umgebung betroffen

Heftige Gewitter gab es aber auch andernorts: So schlug etwa in Bairisch Kölldorf ein Blitz in ein Wirtschaftsgebäude ein. Vier Feuerwehren waren im Einsatz, verletzt wurde niemand. Auch in Gemeinden in Graz- Umgebung, etwa Hitzendorf, St. Oswald bei Plankenwarth oder Steinberg- Rohrbach, warf der Sturm Bäume um, Straßen standen unter Wasser.

Die Feuerwehr musste Straßen von Bäumen befreien.
Foto: Thomas Zeiler

Bundesheer in Kärnten angefordert

Unterdessen gingen die Aufräumarbeiten am Kärntner Loiblpass weiter - dort war am Montag die Straße von mehreren Muren verlegt worden. Die Stadtgemeinde Ferlach forderte am Mittwoch das Bundesheer zum Assistenzeinsatz an, um die Geröllmassen zu beseitigen und Verklausungen in den Bächen zu lösen. 14 Soldaten des Pionierbataillons 1 aus Villach unterstützten die Mitarbeiter des Ferlacher Bauhofes. Wie lange der Einsatz dauern wird, ist noch nicht klar.

18.08.2016, 09:03
Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum