Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 12:48
Foto: APA/HANS KLAUS TECHT

Ein Österreicher trinkt 210 Krügel pro Jahr

05.08.2016, 16:36

Anlässlich des Tages des Bieres (immer am ersten Freitag im August) dreht sich dieses Wochenende alles um den beliebten Gerstensaft. Was Liebhaber über das "kühle Blonde" wissen sollten.

"Mei Bier is ned deppad", polterte Karl Merkatz alias Mundl Sackbauer und schrieb sich so in das kollektive Gedächtnis des Landes ein. Seine Liebe zum Gerstensaft teilt der berühmteste Parade- Wiener mit dem Großteil seiner Landsleute. Umfragen haben ergeben: Zwei von drei Österreichern trinken Bier, für 92 Prozent gehört das Getränk sogar zur österreichischen Kultur.

Nur die Tschechen trinken mehr Bier

In Summe kommen auf einen Österreicher 210 Krügel im Jahr - das macht stolze 105 Liter. Damit belegen wir nach Tschechien (135 Liter) den zweiten Platz im internationalen Pro- Kopf- Verbrauch. Nicht nur deshalb gilt die Alpenrepublik als Bier- Nation: Mit 214 Herstellern ist Österreich das Land mit der höchsten Dichte an Brauereien in ganz Europa. Mehr als 1000 verschiedene Sorten von Hopfen & Malz bietet der Markt derzeit - so viel, dass jeder Einwohner fast drei Jahre lang täglich ein anderes Bier verkosten könnte.

Doch Vorsicht - der Bierbauch lässt grüßen. Im Volksmund heißt es nicht umsonst "Drei Bier sind ein Schnitzel"! 0,3 Liter des häufig zitierten "flüssigen Brotes" schlagen mit 130 Kalorien zu Buche.

Übrigens: Die Trinkregel "Bier auf Wein, das lass sein" ist lediglich ein Mythos. Der Satz stammt noch aus dem Mittelalter und symbolisierte einen sozialen Abstieg, da Wein als Getränk der Oberschicht galt.

Richtig ausschenken:

  • Das saubere Glas immer zuerst mit kaltem Wasser ausspülen.
  • Das Bierglas beim Einschenken leicht schräg halten.
  • Zuerst das Glas 1/3 voll einschenken und das Bier absetzen lassen, bis der Schaum eine kompakte Form angenommen hat.
  • Vollschenken und warten, bis der zweite Schaumring kompakt ist.
  • Zum Schluss den dritten Schaumring aufsetzen, der erst zur richtigen "Haube" führt.

05.08.2016, 16:36
Alexandra Halouska, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum