Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 22:19
Foto: APA/dpa-Zentralbild/Patrick Pleul (Symbolbild)

Drohne kam Airbus bei Landung gefährlich nahe

06.08.2016, 12:26

Zu einer gefährlichen Begegnung zwischen einem Flugzeug und einer Drohne ist es in der Nähe des Münchner Flughafens gekommen. Laut Angaben der Polizei bemerkte der Pilot eines mit 100 Passagieren besetzten Airbus beim Landeanflug am vergangenen Donnerstagabend plötzlich das Fluggerät. Der Zwischenfall ereignete sich demnach in etwa 1700 Metern Höhe.

Die mit vier Rotoren ausgestattete Drohne sei lediglich etwa zehn Meter neben der rechten Flügelspitze des Airbus unterwegs gewesen. Im Fall einer Kollision wäre die Sicherheit der Passagiere erheblich gefährdet gewesen, so die Polizei unter Berufung auf die Airbus- Crew. Wer für den Flug der Drohne verantwortlich war, ist noch unklar.

Eine Annäherung an Luftfahrzeuge aller Art ist "nicht nur überaus gefährlich, sondern auch verboten", so die Polizei. Bei einem gefährlichen Eingriff in den Luftverkehr drohen empfindliche Freiheitsstrafen.

06.08.2016, 12:26
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum