Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
29.09.2016 - 05:22
Foto: Josef Feller

Die beste Antwort von Andrea Mayr: 6. WM- Gold!

11.09.2016, 15:08

Das war die allerbeste Antwort von Andrea Mayr! Die Olympia- Teilnehmerin im Marathon, vom inzwischen zurückgetretenen ÖLV- Präsidenten Ralph Vallon zuletzt kritisiert, wurde in Bulgarien zum bereits sechsten Mal Weltmeisterin im Berglauf. Eine Genugtuung für die Ärztin, eine der größten Allrounderin im österreichischen Sport!

"Das war schon schön, gerade wurde ich noch als Olympia- Touristin bezeichnet, jetzt bin ich wieder Weltmeisterin", strahlte die 36- Jährige, ein Phänomen im Laufsport, "und das mit dem Olympia- Auftritt hätte ja auch noch besprochen werden sollen!" Was jetzt hinfällig ist, da Ralph Vallon, der unsere Marathon- Rekordlerin kritisiert hatte, in der vergangenen Woche seinen Rückzug bekanntgegeben hatte. Aus beruflichen Gründen, wie er sagte. Aber nach Vallons Kritik an den Olympiastartern Jenni Wenth und Andrea Mayr hatte es in der Leichtathletik- Szene einen heftigen Aufstand gegeben.

In Bulgarien also wurde Andre May bereits zum sechsten Mal Weltmeisterin im Berglauf. Und zwar im Rila- Gebirge auf einer 7 km langen Strecke mit einer Höhendifferenz von nur 700 Metern. Für eine WM eigentlich eine sehr flache Strecke. "Das kam mir nicht entgegen", sagte Mayr, die Königin des Berglaufs, "da hatte ich schon Sorge, ob sich das überhaupt ausgeht!" Am Ende aber war es doch eine klare Sache. Die Oberösterreicherin, die für Schwechat startet, absolvierte die Strecke in 39:04 Minuten, hatte 1:40 Minuten Vorsprung vor der Italienerin Valentina Belotti. Nach rund sieben Minuten hatte sie sich schon von der Konkurrenz abgesetzt und lief ein Solo- Rennen.

Als Ärztin voll im Beruf

"Mittlerweile ist für mich der Erwartungsdruck im Berglauf wirklich sehr, sehr groß. Dann wieder ganz oben auf dem Podium zu stehen ist natürlich ein wunderbares Gefühl." Sie habe aber den Luxus, "sich nur für den Sport entscheiden zu müssen". Mayr: "Wenn es gut läuft, mache ich weiter wie bisher. Ansonsten habe ich ja meinen Beruf!" Sie macht derzeit die Fachausbildung zur Unfall- Chirurgie. Der Beruf hat schon Vorrang - aber zwei Bergläufe lässt sie jetzt heuer  noch folgen. In Deutschland und Slowenien. Es macht ja Spaß!


11.09.2016, 15:08
Olaf Brockmann, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum