Willkommen
|
Aboheader_09-2016
Facebook Twitter Google Plus
01.10.2016 - 15:47
Foto: APA/AFP/ADRIAN DENNIS, GEPA

Bolt: "Bin schockiert - so etwas noch nie erlebt"

15.08.2016, 11:42

Usain Bolt ist zum dritten Mal Olympiasieger über 100 Meter. Viele Fans interpretierten die 100- m-Entscheidung als Geschichte von Gut gegen Böse. Hier Bolt, der ewig lockere Entertainer. Dort Gatlin, der zweimal wegen Dopings gesperrte Widersacher. Während der Jamaikaner wild bejubelt wurde, musste der US- Amerikaner etliche Buhrufe hinnehmen. Das ließ auch Bolt nicht kalt.

"Ich bin ziemlich schockiert, ich habe so etwas das erste Mal erlebt", sagte Bolt. Gatlin konnte die Reaktionen der Zuschauer ebenfalls schwer nachvollziehen. "Wir alle haben Respekt voreinander", sagte er mit Blick auf seine Sprintrivalen. "Ich würde es gerne sehen, wenn auch das Publikum Respekt hätte."

Foto: AFP

Riesiger Respekt vor Bolt

Das R- Wort hat für Bolt und Gatlin eine besondere Bedeutung. "Ich habe riesigen Respekt vor Usain", erklärte Gatlin, der 2004 in Athen Gold gewonnen hatte. "Auch abseits von der Strecke ist er ein toller Typ, ein cooler Typ, da herrscht keine Rivalität, es gibt kein böses Blut." Bolt habe ihn "zu dem Athleten angespornt", der er heute sei. Der elfmalige Weltmeister gab das Kompliment artig zurück. Er sei ein "toller Sportler", entgegnete Bolt. "Er treibt dich an, schnell zu laufen und zu jeder Zeit dein Bestes zu geben."

Bolt war in Rio de Janeiro noch nicht einmal in Ausnahmeform. "Ich wusste, dass ich einen schlechten Start haben würde, und ich konnte mir nur sagen: 'Verfall nicht in Panik, lass dir Zeit und arbeite dich zurück'", sagte Bolt, der wegen einer Oberschenkelverletzung keine leichte Saison hatte.

Fokus auf 200- Meter- Weltrekord

Ab Meter 50 habe er geahnt, dass mit Gold über 100 m nichts mehr schief gehen werde. "Es war aber kein perfektes Rennen", resümierte Bolt. Vielleicht gelingt ihm das im Finale über 200 m am Donnerstag. "Ich will diesen Weltrekord wirklich", beteuerte er. Dann wäre ihm sein zweites Rio- Gold sicher.

Beim Finale über 4 x 100 m am Samstag ist er gerade noch 29 Jahre alt. Seinen "30er" feiert er am Olympia- Schlusstag, am Sonntag, den 21. August 2016.

15.08.2016, 11:42
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum