Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.02.2017 - 23:48
Foto: AFP

Bach reagierte mit "Erschrecken" auf Dopingbericht

14.12.2016, 19:59

Mit "Erschrecken" und "in Teilen auch innerer Wut" hat IOC- Präsident Thomas Bach auf den zweiten McLaren- Bericht zum russischen Dopingsystem reagiert. Die jüngsten Ereignisse hätten die Glaubwürdigkeit der Doping- Bekämpfung beschädigt. "Ja, die hat gelitten, das ist keine Frage", sagte der Chef des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Donnerstag).

Bach lobte zugleich die Qualität des Reports, den der kanadische Chefermittler Richard McLaren am vorigen Freitag präsentiert hatte. "Der Schlussbericht hat Antworten auf viele Fragen gegeben, die im ersten Bericht noch offen waren", sagte der Deutsche. Bach sprach nicht mehr - wie noch nach dem ersten WADA- Report im Sommer - von "Indizien", diesmal habe McLaren "Beweise" vorgelegt. Erneut verteidigte er die IOC- Entscheidung, Russland nicht von den Sommerspielen in Rio ausgeschlossen zu haben.

Foto: APA/dpa/Patrick Seeger

Bei einem Telefongespräch habe der künftige US- Präsident Donald Trump  dem IOC in Bezug auf seine Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen seine Unterstützung angeboten, erklärte Bach. Auf die Frage, ob er - wie häufig behauptet - ein Freund des russischen Präsidenten Wladimir Putin  sei, antwortete der Fecht- Olympiasieger von 1976 in dem FAZ- Interview: "Solche Verschwörungstheorien sind offensichtlich eine weitverbreitete Erscheinung unserer Zeit."

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum