Willkommen
|
Aboheader_09-2016
Facebook Twitter Google Plus
30.09.2016 - 12:11
Tobias liegt seit der Party in seinem Nachbarort im künstlichen Tiefschlaf.
Foto: Silvia Zinniel, facebook.com/summerendparty

19- Jähriger nach Party im Koma: Was ist passiert?

03.09.2016, 13:28

Der 19- jährige Burgenländer Tobias Zinniel liegt nach einer Partynacht am vergangenen Samstag bei einem Volksfest in seiner Nachbargemeinde mit einem doppelten Schädelbruch und schweren Hirnblutungen im Spital. Was dem jungen Mann zugestoßen ist, gibt der Polizei Rätsel auf. Die Ermittler gehen allerdings von Fremdverschulden aus. Die Familie des jungen Burgenländers bittet die Öffentlichkeit jetzt um Hinweise, auf Facebook wurde der Aufruf bereits Hunderte Male geteilt.

Tobias aus Mönchhof verbrachte den Samstag vor einer Woche zusammen mit Freunden auf der "Summer- End- Party" im Nachbarort Halbturn. Der junge Mann feierte ausgelassen, gegen 3 Uhr gab er seinen Freunden Bescheid, auf die Toilette zu gehen. Danach tauchte er nicht mehr auf.

"Ich dachte zuerst, er ist betrunken"

Kurz vor 6 Uhr stieg Tobias bei der Party in ein Taxi. Er war verwirrt, konnte nicht angeben, wo er wohnt. Der Taxifahrer erkannte jedoch den jungen Mann aus der Nachbargemeinde und brachte ihn nach Hause. Dort angekommen, klopfte Tobias an die Tür seines Elternhauses. Mutter Siliva Zinniel öffnete. "Ich dachte zuerst, Tobias ist betrunken. Er konnte nicht sagen, was passiert ist. Wir sind dann sofort mit ihm ins Krankenhaus gefahren, weil wir dachten, er hat eine Alkoholvergiftung", so die 49- Jährige gegenüber krone.at.

Im Spital dann der Schock: Die Ärzte stellten bei Tobias, der keine äußeren Verletzungen aufwies, einen doppelten Schädelbasisbruch und schwere Hirnblutungen fest. Der junge Mann, der am kommenden Dienstag seinen 20. Geburtstag feiert, wurde sofort in künstlichen Tiefschlaf versetzt. Seither liegt er auf der Intensivstation, die Eltern und Schwestern Bangen um das Leben des 19- Jährigen: "Die Ärzte wollen keine Prognose abgeben. Sein Zustand ist sehr kritisch. Sie entscheiden von Tag zu Tag, wie es weitergeht", so die verzweifelte Mutter.

"Vermutlich wurde er von hinten niedergeschlagen"

Die Polizei Halbturn nahm indes die Ermittlungen auf. Laut der Mutter des Opfers gehen die Behörden jedenfalls von Fremdverschulden aus. "Vermutlich wurde Tobias von hinten niedergeschlagen", so Zinniel.

Um möglichst schnell herauszufinden, wer ihn so schlimm zugerichtet hat, veröffentlichte die Mutter des Burgenländers einen Hilfeaufruf auf Facebook: "Hat ihn irgendwer zwischen 3 und 5.30 Uhr gesehen oder hat mit ihm gesprochen? Oder hat ihn wer liegen gesehen? Er hat eine schwarze Hose und ein weißes T- Shirt mit Aufdruck JOOP angehabt."

Der Beitrag wurde bereits Hunderte Male geteilt.

"Die Ärzte sagen, Tobias wird sich niemals erinnern können, was passiert ist", so die Mutter, die jetzt auf die Hilfe der Öffentlichkeit angewiesen ist: "Wenn ihr etwas gesehen habt, bitte kontaktiert uns oder die Polizei Halbturn!"

03.09.2016, 13:28
Charlotte Sequard- Base, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum