Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
30.05.2017 - 11:12
Foto: Paolo Pellegrin

U2 machen klar Schiff: "Ich würde es wieder tun!"

23.10.2014, 00:40
Die Gratisbeschallung für alle iTunes-User durch U2s neues Album "Songs Of Innocence" gehörte zu den musikalisch größten Aufregern dieses Frühherbstes. Im "Krone"-Interview gaben sich The Edge und Adam Clayton durchaus selbstkritisch, erklären dazu aber auch das Geheimnis ihres Erfolgs und kündigen reduziertere Liveshows an.

Ein wenig "Größenwahn" sei im Spiel gewesen, bekannte Bono unlängst, als U2 mit Apple an einem PR- Gag arbeiteten, der nach hinten los ging. 500 Millionen iPhone- Besitzer kamen plötzlich und ungewollt in den Besitz des neuen Albums "Songs Of Innocence" – und viele waren darüber gar nicht erfreut.

Spur von Selbsteinsicht

Ein Sturm der Entrüstung brandete durch die sozialen Netzwerke und Medien. "Mit diesem Ärger und der Frustration haben wir nicht gerechnet", bekennt auch Kult- Gitarrist The Edge, als ihn die "Krone" in London zum Interview trifft. Ansonsten sieht der den ganzen Rummel entspannt. "Für mich ist die Aktion kein Misserfolg. Ich würde es wieder machen, auch wenn sich die Gelegenheit wohl nicht mehr ergibt", lacht er. "Als Künstler ist es einfach unglaublich, wie viele Menschen wir mit unserer Musik erreichen konnten. Und am Ende geht es ja nur um ein Gratis- Album, keine große Sache eigentlich."

Trotz Lieferung frei Haus stieg nun auch die Kauf- CD auf Platz zwei der hemischen und deutschen Charts ein. Das Erfolgsrezept ihres durch nichts zu erschütternden Erfolgs ist für Adam Clayton ihre  Freundschaft. "Wir kamen als Freunde zusammen, die nicht einmal richtig spielen konnten. Ich wollte unbedingt in eine Band, um Bass spielen zu lernen – und irgendwann ist mir das hoffentlich auch gelungen", schmunzelt der weißhaarige Sir der Band.

Keine Ego- Kämpfe

Im Gegensatz zu Frontmann Bono genießen es die beiden, in der zweiten Reihe zu stehen. "Ich möchte auf keinen Fall so im Rampenlicht stehen. Das ist auch das Geheimnis unserer Langlebigkeit: Wir sind alle sehr zufrieden mit unserer Rolle in der Band, es gibt keine Eifersüchteleien. Die Band ist der Star, nicht die einzelnen Individuen", so The Edge.

Nach dem Erfolg ihrer monströsen "360°"- Tour basteln sie jetzt schon an Live- Dates. "Wir werden nächstes Jahr wahrscheinlich in Amerika starten. Diesmal wollen wir die leisere Seite der Band zeigen, akustische Sachen interessieren uns sehr. Es wird also kleiner, ein bisschen zumindest", verrät Clayton.

23.10.2014, 00:40
Franziska Trost, Kronen Zeitung/frö
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum