Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 07:11

"The Cusp Of Magic"

22.02.2008, 01:41
Bei anderen klänge es vielleicht verächtlich, würde man ihre Musik als "Schlaflied" bezeichnen. Bei der neuesten Kollaboration des Kronos Quartets mit dem Komponisten Terry Riley ist es ein Kompliment. "The Cusp Of Magic" heißt das 42-minütige, aus sechs Stücken bestehende Werk. Riley ließ sich dabei von chinesischen Schlafliedern inspirieren und machte die Streicher um David Harrington mit der chinesischen Pipa-Spielerin Wu Man bekannt. Zusammen bietet man auf der CD sanfte Melodien mit Geräusch-Einschlag, die sich zum einen als "spannende Entspannungsmusik" eignen, zum anderen als eine ideale "Einstiegsdroge" in die Welt der "modernen Klassik".

Filmkennern ist das Kronos Quartet durch die Soundtracks zu Michael Manns "Heat" oder dem Drogendrama "Requiem For A Dream" bekannt, dessen kraftvolles Streicherthema in der Film- und Fernsehlandschaft dutzende Nachahmer fand. Aber vor allem Jazzfans und Freunde zeitgenössischer Kompositorik kennen die Streicher um David Harrington.

In die Popmusik wagten sie bisher nur ein einziges Mal einen wirklich größeren Ausflug - mit der Dave Matthews Band auf deren Album "Before These Crowded Streets". Die Platte, das bis heute geheimnisvollste Werk der Mannen um Dave Matthews, kickte damals den Titanic- Soundtrack vom Thron der Billboard- Charts. 

Terry Riley gehört zu den Urvätern der "Minimal Music", einem Topfgenre der "Neuen Musik", das keine Konventionen kennt und häufig Einflüsse aus der chinesischen oder indischen Musik aufweist. Riley gehört hier nicht unbedingt zur leichten Kost, jedoch zur (für unsere Ohren) melodischeren. Populäre Vertreter des Genres sind etwa Yann Thiersen, der mit dem Soundtrack zu "Die fabelhafte Welt der Amélie" seinen internationalen Durchbruch feierte.

Streichquartett ins ereignisreiche Land der Träume

Wohlgemerkt: Nicht einschläfernd, beruhigend wirkt sich "The Cusp Of Magic" auf die Psyche und den Geist aus. Der 73- jährige Komponist Riley setzte bei der Interpretation seines Werkes nicht nur auf die vier Streicher und die chinesische Laute (Pipa), sondern stachelte die fünf Musiker an, mit Spielsachen und exotischen Geräuschinstrumenten zu experimentieren.

Wohldosiert fügen sich Babyrassel, elektronisches Kinderspielzeug, Windorgel, dumpfes Telefonläuten und sogar Quietschente in die sanften Melodien ein, die Riley über die Titel "Buddha's Bedroom", "The Nursery" und das letzte Stück "Prayer Circle" verteilte. Der Beginn "The Cusp Of Magic", das feierliche und temporeiche "Royal Wedding" und das mystisch angehauchte Stück "Emily And Alice" sind von harschen, harten - nicht lauten! - Percussion- Sounds geprägt. Bogenschläge auf den Cellokorpus, forcierte Gangart auf der Pipa, eine Basstrommel, Schreibmaschinengetapse, Handygeläut, musikalische Glückwunschkarten und Entenpfeifen vernimmt man da. Und mit jedem Mal wiederhören erkennt man mehr.

Was man sich jetzt in der Nacherzählung vielleicht eher weniger als Schlaflied, denn als nervige Geräuschkulisse vorstellt, klingt auf der CD keineswegs so. Durch Lautstärkenfeintuning und eine entfernte Positionierung der Aufnahmemikrofone treten die für uns sonst so gemütserregenden Geräusche in den Hintergrund und werden zu Freunden, die das Schlaflied- Konzept spannend machen. Wer musikalisch spannende Entspannung sucht, findet sie hier.

8 von 10 "Schlafquartetten"


Christoph Andert

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum