Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 22:54
Sinead O'Connor
Foto: AFP

Sinead O'Connor kündigt Selbstmord auf Facebook an

30.11.2015, 08:08

Sinead O'Connor hat auf Facebook angekündigt, sich umzubringen. Die 48- jährige Sängerin schrieb auf ihrer Seite, die Ereignisse der vergangenen Woche hätten sie endgültig kaputtgemacht - und sie habe eine Überdosis genommen.

"Diese Woche hat mich endgültig kaputtgemacht", schrieb O'Connor auf Facebook. Und weiter: "Ich habe eine Überdosis genommen. Was mir die Woche passiert ist, war grausam. Es gibt keine Möglichkeit, sonst respektiert zu werden. Ich bin nicht zu Hause. Ich bin alleine, irgendwo in einem Hotel in Irland, unter einem falschen Namen."

Schuld an dieser Entscheidung sei ihre Familie, so die 48- Jährige weiter: "Wäre ich schon tot, meiner Familie wäre das gar nicht aufgefallen. Ich könnte wochenlang tot sein und niemand würde etwas bemerken. In ihrer Welt bin ich Abschaum, werde wie Mist behandelt. Ich bedeute niemandem etwas. Ich bin schon eine Million Mal gestorben, durch den Schmerz, den sie durch ihr Verhalten verursachen. Niemand braucht mich mehr."

Polizei stürmte Hotelzimmer

Bereits am Freitag hatte die Sängerin ein ähnlich beunruhigendes Posting auf Facebook veröffentlicht. "Ich brauche dringend einen Job und eine Bleibe. Kann mir irgendwer helfen? Ich wurde von meiner Familie derart schlecht behandelt, dass ich mich kaum am Leben halten kann."

Laut Promiwebsite "TMZ" wurde die Musikerin, die schon vor einigen Jahren auf Twitter mit Selbstmordgedanken auf sich aufmerksam gemacht hatte, mittlerweile in Dublin gefunden. Nachdem ihr Facebook- Post die Runde gemacht hatte, soll die Polizei in ihr Hotelzimmer eingedrungen sein. Ein Notarzt wurde gerufen. Die Beamten bestätigten, dass O'Connor wohlauf und zur weiteren medizinischen Überwachung im Krankenhaus ist.

30.11.2015, 08:08
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum