Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 13:46
Foto: Universal Music

Schwestern- Trio Haim: "Wir streiten nur um Mode"

03.01.2014, 08:00
Drei Schwestern mit mächtig viel Soul im Herz und Talent in der Stimme und den Handgelenken. Dem Los-Angeles-Trio Haim wurde schon zu Jahresbeginn 2013 von der BBC in der traditionellen "Sound"-Liste der große Durchbruch vorhergesagt. Dieser wurde weitgehend bestätigt, macht die Mädels aber keinesfalls nervös, wie sie im "Krone"-Interview kundgaben.

Die Vorschusslorbeeren konnten Danielle (Gesang, Gitarre), Alana (Gitarre, Keyboards) und Este (Bass) locker erfüllen. Ihr umjubeltes Debütalbum "Days Are Gone" erreichte in Großbritannien sensationell Platz eins und sorgte auch in ihrer Heimat USA (Platz sechs), Australien (Platz zwei) und Kanada (Platz sieben) für Furore.

Kein Druck von außen im Dreimäderlhaus

Die bekömmlich- leichtfüßige Mischung aus radiotauglichem Indie- Pop, eingängigen R&B- Zitaten und ausgeruhtem Folk- Rock ist gleichermaßen kompatibel für Underground- Liebhaber und Mainstream- Hörer. Druck von außen spürten die Schwestern nach der BBC- Prognose aber nicht, wie sie im "Krone"- Interview betonen. "Der Druck, den wir uns mit dem Album 'Days Are Gone' selbst auferlegt haben, überstieg von Anfang an jegliche Erwartungshaltung, die von außen gekommen wäre. Wir sind Perfektionisten und obsessiv, wenn es darum geht, immer bessere Songs zu schreiben und immer bessere Shows zu spielen."

Die vielen Stilrichtungen, die Haim auf "Days Are Gone" vereinen, waren keinesfalls bewusst geplant. "Wir wollten einfach ein Album machen, bei dem wir selbst eine gewisse Aufregung verspüren, wenn wir es anderen Leuten vorspielen. Ein Album, auf das wir wirklich stolz sein können. Wir hatten Riesenspaß dabei, es einzuspielen – darum geht es uns auch hauptsächlich." Die Lust am Musizieren hört man aus jeder Note. "Musik ist für unser reiner Spaß und die ideale Ausdrucksform für unsere Anliegen. Alle Shows, die wir bislang gespielt haben, haben uns in der Meinung bestärkt, für immer so weiterzumachen." Musik und Vielseitigkeit wurde den drei Mädels in die Wiege gelegt, schließlich haben alle drei schon als Kinder an verschiedensten Instrumenten experimentiert.

Kein Platz für fremde Einflüsse

"Bei uns wurde eigentlich immer Musik gespielt", erzählen die Schwestern, "unsere erste Erinnerung reicht weit zurück. Wir saßen im Schlafzimmer unserer Eltern und unsere Mutter zeigte uns, wie man 'Big Yellow Taxi' auf der Gitarre spielt." Diese Fähigkeiten hat Sängerin Danielle, mit 24 Jahren die mittlere der drei Schwestern, schon vor der Gründung von Haim prominent genutzt, indem sie mit Jenny Lewis oder Strokes- Frontmann Julian Casablancas die Bühne teilte und dabei viel lernte. "Das Touren mit Julian lehrte mich, dass ich unnachgiebig sein muss, wenn es um mein Handwerk und die Kreativität geht. Außerdem sagte er mir immer, ich solle meine Kunst gut schützen und keinesfalls die Visionen anderer in meine Ideen einfließen lassen."

Für familiäre Streitereien oder interne Hahnenkämpfe ist im Haim- Kosmos kein Platz. "Wir haben auch schon versucht, in anderen Bands zu spielen, aber es war niemals so lustig, wie wenn wir untereinander sind. Wir kommunizieren miteinander, ohne zu sprechen, und können die Gedanken der jeweils anderen lesen. Das erleichtert das Songwriting um einiges. Wir sorgen füreinander und wenn wir schon streiten, dann nur wegen Kleidung." Mode ist neben der Musik die zweite Ausdrucksform für Haim. Ähnlich wie Florence + The Machine, wissen auch die Kalifornierinnen beide Stilarten geschickt zu verknüpfen.

Musik und Mode

"Dafür haben wir uns schon immer interessiert, allerdings ohne modeln zu wollen. Mit Kleidung zu spielen, verschiedene Stile auszuprobieren und sich zu verändern macht einfach Spaß. Ich glaube, am meisten inspiriert uns der Kleidungsstil unserer Großeltern aus den 50er- Jahren." Vorerst gilt es für Haim aber, sich voll auf die Musik zu konzentrieren. Derzeit tourt das sympathische Trio fleißig durch die Welt und prophezeit einen noch nicht fixierten Österreich- Gig. "Eine Show bei euch liegt in den Planungen unserer näheren Zukunft – wir können es kaum erwarten." Die zahlreichen Fans hier ebensowenig.

03.01.2014, 08:00
Robert Fröwein, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum