Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
28.06.2017 - 00:42
Foto: Monkey, Wolfgang Linhart

Pilots On Dope nehmen Kurs auf Brasilien

03.06.2014, 08:00
Rechtzeitig zum Beginn der 20. Fußball-WM in Brasilien lassen die beiden Wiener Gerhard Gigler und Gerald Tomez die Pilots On Dope von der Leine. Auf dem Debütalbum verknüpft das versierte Duo geschickt brasilianische Samba- und Bossa-Nova-Rhythmen mit kantigem Jazz und einer gehörigen Portion Soul. Stargäste und Sommerstimmung inklusive.

Nur noch wenige Tage müssen Fußballverrückte warten, bis die WM 2014 mit dem Hit Brasilien gegen Kroatien in Sao Paulo angepfiffen wird. Nur mehr wenige Tage, bis das nasskalte Wetter endlich seinen Rückzug antreten und der meteorologische Sommer rechtzeitig zum langen Pfingstwochenende auch ein fühlbarer wird. Dazu passt es geradezu perfekt, dass ein junges und dynamisches Wiener Musikerduo sämtliche österreichischen Gepflogenheiten und Gewohnheiten swingend beiseitestellt und mit viel Leidenschaft, Hingabe und musikalischer Akribie zur fröhlichen Zwanglosigkeit lädt.

Hedonistischer Rhythmus

Pilots On Dope nennt sich das von Gerhard Gigler und Gerald Tomez initiierte Projekt, das bereits im Intro "Take Off" via Bordfunk "Welcome you on board, this is a strictly smoking flight" wenig Missverständnisse darüber aufkommen lässt, dass sich zu all den schwungvollen Jazz- , Bossa- Nova- und Brass- Hymnen auch eine gehörige Portion Hedonismus gesellt. Natürlich sind die Pilots On Dope nicht darauf erpicht, König Fußball ihr Geleit anzutragen, wer aber so offensichtlich und nonchalant gen Brasilien schielt und den Veröffentlichungstermin des Albums "Udopeia" derart passend mit dem WM- Auftakt vermischt, der möchte mit Sicherheit einen Nutzen aus dem großen Hype ziehen.

Das sei Gigler und Tomez auch gestattet, denn "Udopeia" ist ein relaxtes Werk voll entspannender und zum Tanzen animierender Tracks, die beim Hören unweigerlich an die prall gefüllte Copacabana, den heroischen Zuckerhut oder gut gelaunte Sambatänzerinnen erinnern. Warum auch immer mit affektierter Bedeutungsschwere nerven, wenn es leichtfüßig und charmant funktioniert? Die Liebe zu den alten Tagen spürt man praktisch mit dem ersten Ton.

Nostalgische Gedanken

Wer vor seinem inneren Auge Bud Spencer in "Vier Fäuste gegen Rio" Bösewichte verprügeln oder Roger Moore aka James Bond im brasilianischen Karneval vor dem legendären "Beißer" flüchten sieht, der verbindet geschickt die visuelle Nostalgie mit der akustischen Ungezwungenheit.

Für die Umsetzung wilderten die beiden Hauptprotagonisten in ihrer eigenen Plattensammlung. "Que Isso Menina", "Eu E O Meu Amor" oder "Canto Chorado" sind – so wie alle Songs auf dem frischen Debüt – durchweg Coverversionen mehr oder weniger berühmter brasilianischer Musiker. Anstatt sich die vielen Stargäste einfliegen zu lassen, wählten die Pilots On Dope mit dem Verschicken von Soundfiles eine modernere und vor allem kostengünstigere Methode zur Zusammenstellung des Albums.

Das manifestierte sich am Ende in durchaus großen Namen. Am Gesang etwa die hervorragende Rosalia de Souza oder der wunderbare Wilson Simoninha, instrumental Gerald Schuller, Junior Galante und der in dieser Rolle unbekannte, aber erwartungsgemäß souveräne Harri Stojka.

Mannigfaltig einsetzbar

"Udopeia" ist somit der perfekte Soundtrack für Liebhaber der südamerikanischen Wohlfühl- Klänge. Ob das schmucke Album als nette Hintergrundbeschallung zu bierseligen Public- Viewing- Sommerabenden oder als Gute- Laune- Verstärker abseits des Ballesterischen herangezogen wird, ändert glücklicherweise nichts an der allumfassenden Tauglichkeit des rhythmischen Songmaterials. Zurücklehnen, aufdrehen, genießen – beim Genuss von "Udopeia" strahlt die Sonne auch nachts.

03.06.2014, 08:00
Robert Fröwein, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum