Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 14:13
Foto: ORF/Milenko Badzic

Natalia Kelly: "Im Endeffekt ist es Geschmackssache"

15.05.2013, 12:40
Äußerst gefasst hat sich Österreichs Song-Contest-Kandidatin Natalia Kelly Dienstagnacht nach ihrem Ausscheiden im ersten Halbfinale des Wettbewerbs in Malmö vor Journalisten gezeigt. Sie sei zufrieden, das Leben gehe weiter. Nur, ob sie bereits am Freitag wieder in die Schule gehen werde, könne sie jetzt noch nicht sagen. Hätte Natalia es ins Finale schaffen sollen? Stimmen Sie ab - Voting in der Infobox!

"Natürlich ist es schade, weil ich die Zeit hier in Malmö sehr genossen habe", zeigte sich Natalia nach ihrem Aus im Semifinale des Song Contests schon ein bisschen enttäuscht. "Aber es ist jetzt okay. Ich freue mich auf mein Bett und die Entspannung."

Ihr Ausscheiden könne sie vor allem deshalb so gelassen nehmen, weil sie sich nichts zuschulden kommen habe lassen, wie unsere Song- Contest- Hoffnung beteuerte. "Ich bin zufrieden mit meinem Auftritt. Es ist alles nach Plan gelaufen, ich habe mich wohlgefühlt und wir hatten Spaß auf der Bühne."

"Es ist halt Geschmackssache"

Ihren Auftritt auf der Song- Contest- Bühne habe sie sogar so genossen, dass sie diese am liebsten gar nicht mehr verlassen habe. "Es war unglaublich, und ich finde es schade, dass ich nicht nochmals auftreten kann." Warum ihre Performance in Europa nicht angekommen sei, könne sie nicht wirklich einschätzen, so die 18- Jährige. "Im Endeffekt ist es Geschmackssache", gab sie sich geschlagen.

Am Donnerstag geht es für Natalia Kelly dann zurück nach Österreich – und dann startet für die Schülerin auch wieder der normale Alltag. Nur Freitag werde sie sich wohl noch freinehmen, gestand sie, "es sei denn, es steht ein Test an". Auch wenn sie am Samstag nicht live dabei sein wird, den Song Contest will sich Kelly dennoch anschauen. Immerhin ist Irlands Vertreter Ryan Dolan am Dienstag weitergekommen. "Das ist einer meiner Favoriten", verriet Natalia abschließend und lachte: "Jetzt weiß ich, für wen ich anrufen werde."

Österreich auch nächstes Jahr dabei?

Auch wenn Natalia Kelly in diesem Jahr kein Glück hatte, geht es nach ORF- Unterhaltungschef Edgar Böhm, so werde Österreich auch im nächsten Jahr wieder mit einem Teilnehmer beim Song Contest vertreten sein. "Ich glaube, dass es richtig ist, bei so etwas Großem mitzumachen. Genauso behält man die Sportrechte, auch wenn man nicht immer Weltmeister wird", meinte er noch am Dienstag.

Die endgültige Entscheidung hänge allerdings von mehreren Faktoren ab, wie Böhm dann doch einräumte. "Wir sind im Moment in sehr angestrengten Leistungsplangesprächen fürs nächste Jahr - aber das gilt für alles. Davon wird es abhängen, wie es weitergeht, was sich in den kommenden drei bis vier Wochen entscheiden dürfte."

15.05.2013, 12:40
dal/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum