Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
30.04.2017 - 06:27
Foto: Andreas Graf

MIA. begeistern im Gasometer ihre Fans

17.01.2009, 22:17
Die Berliner Band MIA. hat am 16. Jänner bei ihrem dritten Österreich-Konzert im Rahmen ihrer "Willkommen im Club"-Tournee die Bank-Austria-Halle im Gasometer in Wien gefüllt. Und das überwiegend weibliche Publikum war in der ausverkauften Halle von Sängerin Mieze Katz und ihren vier männlichen Mitstreitern begeistert.

Als Vorgruppe eröffnete gegen 20 Uhr die Bremer Band Paulsrekorder den Reigen und sorgte mit einer Mischung aus Rock- Pop und New Wave für Stimmung unter den Konzertbesuchern. Das Quintett, das unter anderem auch den renommierten "John- Lennon- Talente- Wettbewerb" gewonnen hat, und deutschen Pop mit starken Einflüssen der Neuen Deutschen Welle macht, bot eine ansprechende Show. Sänger David und seine Mitstreiter stellten Songs wie "Discomädchen", "An, mach mich aus", "Begraben", "Anna" und "Kühl" aus ihrem im September erschienen Debütalbum "Hier und oben" vor. Ein - sieht man vom breiigen Sound ab - durchaus ansprechender Auftritt der "Bremer Stadtmusikanten".

Nach einer halben Stunde Pause mit Swing- Musik- Beschallung war es um 21 Uhr schließlich soweit. MIA. betraten die Bühne und starteten mit "100 Prozent" (so der Titel des Openers), einem Song aus dem neuen Album "Willkommen im Club", die Show. Frontfrau Mieze, die Einflüsse von Ex- Ideal- Sängerin Annette Humpe und Nina Hagen nicht verhehlen kann, kündigte an, für die nächsten zwei Stunden die Verantwortung zu übernehmen. Zwei Dutzend Songs präsentierten MIA. bei ihrem Wien- Auftritt, knapp die Hälfte der Titel stammten aus dem der Tour den Namen gebenden Album "Willkommen im Club".

"Hungriges Herz" und "Sonne" aus dem 2004 erschienenen Album "Stille Post" kamen recht gut an. Bei "Mein Freund", der bislang erfolgreichsten Single der Berliner Elektropop- Rocker, hatte ein junger Mann aus dem Publikum seinen großen Auftritt: Er durfte mit Mieze auf der Bühne einige Takte Walzer tanzen. Das Ganze hatte allerdings eher den Charme einer Tanzstunde im Wohnzimmer. Nach zwei Zugaben, verabschiedeten sich MIA. schließlich mit dem Titel "Die Aussicht" vom Wiener Publikum.

Fazit: Die Stimme der quirligen Sängerin, die im Laufe der Show mehrmals ihr eigenwilliges Outfit änderte, ging beim Wien- Gig leider häufig in der Mischung aus brachialen Gitarrenriffs und (teils vom Computer) eingespieltem elektronischem Gefiepse unter. Dem überwiegend weiblichen Publikum, das bei manchen Songs lautstark mitsang und -klatschte, schien es trotzdem gefallen zu haben.

Von Wilhelm Eder
Fotos: Andreas Graf

PS: Warum hat Frontfrau Mieze noch keiner gesagt, dass die orthopädischen Kniestrümpfe, die sie aus unerfindlichen Gründen während der ersten 40 Minuten der Show und während der Zugaben getragen hat, wahrlich nicht sexy sind?

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum