Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 06:18
Foto: Sony Music

Ke$ha: "Iggy und ich schreien drei Minuten über Sex"

29.11.2012, 10:27
Kaliforniens Popstar Ke$ha zeigt wieder viel Haut und liefert dröhnende Beats. Im Interview mit der "Krone" spricht die 25-Jährige über ihr neues Album "Warrior", Ausflüge in die Tierwelt und dreckige Liebe mit Iggy Pop.

Mit ihrem Debütalbum "Animal" zählte Ke$ha 2010 zu den absoluten Senkrechtstartern am Pop- Firmament. Weltweite Top- Ten- Platzierungen in den Album- Charts und mehr als 2,5 Millionen verkaufte Exemplare sprechen eine eindeutige Sprache. Mit dem Nachfolger "Warrior" versucht die 25- Jährige, die nur selten mit ihren Reizen geizt, nun weiterhin auf der Erfolgsspur zu bleiben.

Doch warum die Wandlung vom Tier zum Krieger? Im "Krone"- Interview verrät Ke$ha Details: "Ich habe mich bislang immer wie ein Tier gefühlt. Mit all der wilden Energie. Jetzt habe ich gelernt, wie ich mir diese Energie einteile und sie richtig umsetzen kann. 'Warrior' steht für mich sinnbildlich für jeden, der schon mal in einer schwierigen Situationen war und kämpfen musste." Ihre Fans bleiben aber vorerst noch die "Animals": "Ich nenne sie so, weil wir alle wie ein Haufen wilder Tiere sind. Ich lasse meine animalischen Instinkte auch oft genug aus mir raus."

Bodenständigere Songs

Davon können sich ihre Fans auf dem neuen Album selbst überzeugen. Im Gegensatz zum Erstwerk gibt sich Ke$ha auf "Warrior" doch etwas basischer: "Genau genommen ist es ein Pop- Album mit Rock- Einflüssen. Mir war vor allem wichtig, dass ich wieder mehr Gitarre spielen kann." Dafür hat Ke$ha auch ordentlich geübt: "Ich will auch auf Tour mehr spielen - diesmal so richtig shreddern." Grenzen und Regeln gab es bei der Albumproduktion keine - so waren verschiedenste Musiker wie will.i.am oder The- Strokes- Frontmann Julian Casablanca am Entstehungsprozess beteiligt.

Mit einem altbekannten Meister des Shredderns hat sie beim Song "Dirty Love" zusammengearbeitet - mit Rock- Ikone Iggy Pop. Die Kooperation entstand ursprünglich auf eher ungewöhnlichem Wege: "Ich habe ihn und alle Leute, die ihn schon ewig kennen, so lange genervt, bis er Ja gesagt hat", sagt Ke$ha, "'Dirty Love' ist mein Lieblingssong auf dem Album. Ihr hört Iggy Pop und mich drei Minuten lang über Sex schreien. Das war die Mühe wert!", fügt die Sängerin lachend hinzu.

Beste Freunde

Fast noch wichtiger war Ke$ha die Kooperation mit Flaming- Lips- Sänger Wayne Coyne, den sie schon seit Kindheitstagen verehrt: "In einem Interview habe ich einmal gesagt, dass ich ihn mag und sehr bewundere, und er hat respektvoll darauf reagiert. Also rief ich ihn an seinem Geburtstag an, und drei Tage später war er schon in meinem Haus. Wir haben uns dann beim Entwicklungsprozess des Albums gegenseitig inspiriert und wurden so etwas wie 'Best friends for life'."

Bekannt wurde Ke$ha gemeinhin mit wild- ekstatischen Partyhymnen wie "TiK ToK" oder "We R Who We R". Da liegt es auf der Hand, dass Fans bei der Textzeile "Live life like you're gonna die young" aus ihrer neuen Single "Die Young" an wilde Orgien und hemmungslose Feiern denken. Doch das stimmt nur bedingt: "Es geht mehr um meinen Lebensstil als um Party. Als ich in Wien war, konnte ich nicht schlafen. Da habe ich mir ein Rad ausgeborgt und bin stundenlang durch die Stadt gestrampelt. In einem Park bin ich dann kurz eingeschlafen, aber den Rest der Nacht weitergefahren, um noch mehr zu entdecken. Es geht nicht darum, jeden Tag abgefuckt aufzuwachen, sondern darum, Abenteuer zu erleben."

Entspannung als rares Gut

Wenn Ke$ha sich nicht gerade selbst mit Charthits versorgt, dann schreibt sie Songs für andere - so wie etwa "Till The World Ends", mit dem Freundin Britney Spears veritable Erfolge feiern konnte. "Songs zu schreiben, gehört zu meinen absoluten Lieblingsbeschäftigungen", sagt Ke$ha, "ich bin offen für alles und würde mich gerne wieder stärker darauf konzentrieren."

Ruhe und Entspannung findet der Workaholic nur äußerst selten: "Wenn ich mal nicht in L.A. im Studio bin, dann bin ich im Studio in Nashville. Nashville ist für mich die Seele der USA. Ansonsten nütze ich meine karge Freizeit zum Schreiben meines Buches 'My Crazy Beautiful Life' oder mit Sporttauchen." Ist Ke$ha auch privat das wilde Partygirl? "Ich habe sicher keine zwei Persönlichkeiten", sagt die Sängerin, "aber bevor ich auf die Bühne gehe, habe ich meistens ein paar Kaffees und Red Bulls intus. Dort bin ich dann bereit, alles zu geben."

29.11.2012, 10:27
Robert Fröwein, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum