Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 12:11
Foto: Universal Music

Katy Perry: Vom sanften Kätzchen zum wilden Tiger

12.10.2013, 17:00
Die zarten Samtpfötchen werden gegen wilden Pranken getauscht - Pop-Superstar Katy Perry hat in den letzten Jahren sowohl beruflich als auch privat so einiges miterleben müssen und gibt sich auf ihrem neuen Album "Prism" gereifter und erwachsener. Die Anschmachtungen gewisser Teenager sieht sie eher humorig.

Wie man in die Träume pubertierender Teenager kriecht, das weiß Katy Perry ganz genau. Völlig hüllenlos schwebte sie auf einer rosaroten Zuckerwatte- Wolke mit ihrem letzten Album "Teenage Dreams" in die Charts – und als Poster auf die Schlafzimmerwände schmachtender Fans.

Persönlichkeitswandlung

Doch mit der pinken Zuckerlwelt ist nun Schluss – Katy Perrys persönliches Prisma strahlt viel mehr Farben aus. Vor allem haben sich in den vergangenen Jahren einige dunkle eingeschlichen. Längst ist sie nicht mehr das süße Pastorentöchterchen, das zwar auf heißen, aber immer auch herzigen Sex- Appeal setzte. Das Kätzchen wurde zum wilden Tiger – und daran ist der englische Komiker und Schauspieler Russell Brand nicht ganz unschuldig.

Mit viel Pomp und Trara ließ sich dieses unterschiedliche Glamour- Pärchen 2010 in Indien trauen – und schon ein Jahr später lag die Ehe in Scherben. Dass der Brite sich damals alles andere als gentlemanlike verhielt, hört man nun aus ihrem neuen Album "Prism" heraus. Im Song "Ghost" verrät sie, dass er sie per SMS von der Scheidung informierte.

Wiederauferstehung

Und egal, in welche Karrierehöhen sie damals von ihrer pinken Wolke getragen wurde, Katy Perry selbst befand sich an einem Tiefpunkt ihres Lebens. Mit gebrochenem Herzen lag sie auf dem Badezimmerboden und überlegte, was das Leben jetzt noch für einen Sinn habe, bekannte sie nun. Doch sie ist aufgestanden und stieß ein lautes "Roar" aus, mit dem sie nun im Nu die Charts zurückeroberte.

Wie es der Albumtitel "Prism" schon verrät, zeigt sie dennoch alle Farben ihrer Seele – auch die dunklen. Wie schmerzvoll der Trennungsprozess war, lässt sie in der Ballade "By The Grace Of God" anklingen: "Das ist definitv der verletzlichste Song, den ich je geschrieben habe", bekannte sie unlängst bei einer intimen Präsentation in Berlin. "Er ist in meiner schwärzesten Stunde entstanden. Aber ich habe die Kraft gefunden, sie hinter mir zu lassen."

Frisch gezähmt

Gelungen ist ihr das, weil sie eine wichtige Lektion im Leben gelernt hat: "Ich muss mich so lieben, wie ich möchte, dass du mich liebst", singt sie in einem anderen Lied. Der romantische Songwriter John Mayer dürfte ihr dabei behilflich sein – der einst so wilde Womanizer, der sich bereits mit Jennifer Aniston, Jessica Simpson und Taylor Swift schmückte, scheint fürs Erste von der Tigerin gezähmt worden zu sein.

Mit den Teenagerträumen ist nun also Schluss – Katy Perry ist zur Lady gereift. Sehr zum Leidwesen so mancher männlicher Fans will sie in Zukunft auch nicht mehr hüllenlos in Erscheinung treten. "Ich bin zu alt, um mich zu sehr auszuziehen. Hätte ich den Körper von Rihanna, wäre das kein Problem", schmunzelt die 28- Jährige kokett.

Mutterrolle für Teeniestars

Die lieben Buben der Boyband- Sensation One Direction sehen das freilich ganz anders. Sie wünschen sich nichts sehnlicher, als mit sexy Katy zusammenarbeiten zu dürfen. "Das macht mich ganz verlegen, zumal es viel jüngere Ladys im Pop- Biz gibt", gesteht sie. "Ich wäre für sie so etwas wie eine Super- Mum, keiner von ihnen ist über 20", lacht sie. Vielleicht schon eine Übung für den nächsten Karriereschritt in ihrem Leben – Mami Katy. Ob Rosa oder Himmelblau – im Leben der sympathischen Sängerin ist sicher noch Platz für weitere Farben...

12.10.2013, 17:00
Franziska Trost, Kronen Zeitung/frö
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum