Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 10:35
Foto: EPA

Katy Perry und Lady Gaga räumen MTV- Videopreise ab

29.08.2011, 08:24
Überraschung nach Überraschung hat es am Sonntagabend bei der Verleihung der MTV Video Music Awards in Los Angeles gegeben: So hat Lady Gaga im Rennen um die meisten Preise fast Favoritin Katy Perry ausgestochen. Zwar hat Perry drei Trophäen bekommen und Gaga zwei, doch Perry war für neun Preise nominiert gewesen und Gaga nur für drei. Über einen Preis durfte sich Britney Spears freuen - für das beste Popvideo -, doch am allermeisten strahlte Beyonce Knowles, die zuerst die Bühne rockte und dann stolz ihren Babybauch präsentierte.

Katy Perry und Lady Gaga haben die Vergabe der MTV- Videopreise dominiert, doch das Ergebnis des Rennens um die "Mondmänner" des Ex- Musiksenders überraschte. Gaga war schließlich nur für drei Preise nominiert gewesen, Perry aber gleich für neun.

Den wichtigsten Preis holte sich allerdings Perry. Für ihr Filmchen zum Song "Firework" gewann sie in der Kategorie "Video des Jahres". Bei dem in Budapest gedrehten "Firework"- Video hatten Perry und ihr Partner, ein deutsches Telekommunikationsunternehmen, einen Trick genutzt: Statt Komparsen zu bezahlen, veranstalteten Sängerin und Firma einen Wettbewerb, die Gewinner durften dann für Perry durchs Video tanzen.

Lady Gaga als Jo Calderone

Lady Gaga eröffnete die Show und überraschte, mal wieder, mit ihrer Erscheinung. Sie kam aber diesmal nicht im Fleischkostüm wie im vergangenen Jahr, sondern als Mann. Mit angeklebten Koteletten, Bierflasche und qualmender Zigarette mimte die 25- Jährige einen derben Italoamerikaner namens Jo Calderone. Und dieser Jo versuchte auf der Bühne kräftig, mit Britney Spears anzubändeln.

So ganz wollte sich die 29- jährige Spears aber nicht darauf einlassen und zupfte sogar ein paar Mal an ihrem - sehr kurzen - Kleinen Schwarzen. Dafür durfte sich die Ex- Popprinzessin nach Langem wieder einmal einen Preis abholen: Den Award für das beste Popvideo bekam sie für "Till the World Ends". Artig dankte sie ihren Eltern, ihren Kindern, ihrem Produzenten, aber zuerst "Gott, dass er mich gesegnet hat".

Zum Küsschen wie einst mit Madonna zwischen Gaga/Jo und Britney reichte es nicht, dafür nahm dieser bzw. Lady Gaga die Preise für das "beste weibliche Video" und das "Video mit Botschaft" mit nach Hause. Beides war für Gagas "Born This Way". In dem Song wirbt sie für Toleranz für alle Menschen, egal mit welcher sexuellen Ausrichtung.

Gaga hatte vor einem Jahr mit 13 Nominierungen einen Rekord in der Geschichte der MTV- Videopreise aufgestellt. Bei der Preisverleihung hatte sie acht Trophäen mit nach Hause genommen.

Tribut für verstorbene Winehouse

Der am 23. Juli dieses Jahres verstorbenen Amy Winehouse wurde bei der Gala Tribut gezollt. Russell Brand und Tony Bennett hielten eine Laudatio auf die britische Sängerin. Der Comedian bezeichnete sie dabei als "Genie" und verglich sie mit Größen wie Billie Holiday und Ella Fitzgerald. Bennett präsentierte Videomaterial von seiner Zusammenarbeit mit Amy in den Abbey Road Studios in London. Die beiden hatten kurz vor ihrem Tod das Duett "Body & Soul" aufgenommen. Nach der Rede performte Bruno Mars dann Amys Hit "Valerie" (Bilder weiterklicken).

Eine weitere Gewinnerin des Abends war die ruhige Sängerin Adele ("Rolling in the Deep") aus Großbritannien, die auch drei Preise gewann, allerdings in Randkategorien.

Baby- News von Beyonce

Für die größte Überraschung an diesem Abend aber sorgte Beyonce Knowles: Sie verriet, dass sie gemeinsam mit ihrem Ehemann, Rapper Jay- Z, ihr erstes Kind erwarte. Damit hat sich die Sängerin einen echten (Geburtstags- )Wunsch erfüllt. Immerhin verriet sie immer wieder, dass sie noch vor dem 30. Geburtstag schwanger werden wolle - und am 4. September feiert sie diesen "Runden".

29.08.2011, 08:24
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum