Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
28.03.2017 - 15:09

Joss Stone schwamm in der Arena davon

31.07.2014, 01:07
Pech für die zahlreichen Fans der Soul-Stimme Joss Stone - die 27-jährige Britin lieferte Mittwochabend ein umjubeltes Konzert am Open-Air-Gelände der Wiener Arena, musste ihr Set aufgrund sintflutartiger Regenfälle aber um mehr als 15 Minuten kürzen. Ihre gute Laune und die kraftvollen Songs sorgten aber auch im klitschnassen Rahmen für hervorragende Stimmung.

Beim aufstrebenden kroatischen Musiker Gibonni waren die Schauer noch übersichtlich, doch je weiter sich der Abend in der Wiener Arena hinausstreckte, umso dichter wurden die Regenfälle. Das erste österreichische Joss- Stone- Konzert nach fünf Jahren sollte ursprünglich episch werden, endete aber schlussendlich biblisch. Biblisch waren nämlich die sintflutartigen Regenfälle, die sich mit Donner und Blitzen vermischt über das Open- Air- Gelände erstreckten und den etwa 3.000 Blues- und Soul- Fans eine kräftige Portion Geduld abverlangten.

Sonne im Regen

Doch wo Natur, da auch temporäre Wetterkapriolen, und während die vielleicht talentierteste Soul- Stimme der "Generation Y" samt achtköpfiger Begleitband die überdachte Bühne betrat, blickte sie auf Heerscharen von jubelnden und dem Wetter trotzenden Fans in Regenponchos samt koboldartigen Kapuzen. Wer seinen Star liebt, der durchtaucht auch die herausfordernsten Witterungsbedingungen. Joss Stone machte es dem Publikum auch nicht schwer. In legere Hotpants gekleidet, tänzelte sie gewohnt barfuß über die Bühne und versprühte selbst im kantigsten Sommerwetter sonnige Leichtfüßigkeit.

Die gute Laune projizierte sich von der stets lächelnden Frontfrau direkt in die flotten Songs, die vor allem zu Beginn eine gewaltige Dosis Funk aufwiesen. Bei "Stoned Out Of My Mind" ging die Menge erstmals steil und inmitten des erfrischenden Womack- &- Womack- Covers "Teardrops" setzten die "Raindrops" ein – der Regen potenzierte sich und die ersten größeren Massen suchten im Rudel das Weite Richtung Arena- Innenraum. Die (immer noch erst) 27- Jährige ließ sich davon nicht unterkriegen, scherzte genüsslich über die unvermeidlichen Launen der Natur und machte das in dieser Situation einzig Richtige – sie lud zur großen Party.

Stimme für alle Generationen

Stone bewies in der Arena eindrucksvoll, dass ihre größte Waffe nicht das Aussehen, sondern die unvergleichliche Stimme ist. Wenn die Britin ihr Timbre bis aufs Letzte ausreizt, schwingen Herz und Seele in den Tönen mit. Stone gelang es nicht umsonst bereits vor dem Erwachsenwerden, jugendliche Unbekümmertheit mit einer abgeklärten, souveränen Reife zu paaren. Als sie mit den "Soul Sessions" durchstartete, war sie gerade einmal 16 Jahre jung. Beim Auftritt wurde dieser Soul kräftig aufgepimpt, denn durch die druckvolle Instrumentierung ihrer Backing- Band und die feinen, aber niemals überlangen Jam- Sessions bekam der Auftritt eine kräftige Dosis Originalität.

Obwohl zahlreiche Hits wie "The Chokin' Kind" oder auch "Could Have Been You" Wetter oder gestraffter Setlist zum Opfer fielen, sorgten Songs der Marke "You Had Me" oder "Landlord" mühelos für auffahrende Gänsehaut. Den Schmäh verlor Stone auch mit Fortdauer des Konzerts nichts, obwohl die Zuseher im ersten Geländedrittel bereits bis über die Knöchel in den Wasserbächen standen und die Regengischt zu dieser Zeit Kabel und Equipment auf der Bühne in Mitleidenschaft zog.

Große Welt- Tournee

So musste die stimmgewaltige Diva nach der Bob- Marley- Coverversion "No Woman, No Cry" die Bühne verlassen und das Konzert notgedrungen frühzeitig abbrechen. Die Welttournee, die sie tatsächlich in jeden einzelnen Staat führen soll, geht indes planmäßig weiter. Möglicherweise geht sich da noch - als kleine Wiedergutmachung - ein vollständiges Österreich- Konzert aus…

31.07.2014, 01:07
Robert Fröwein, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum