Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 15:27
Foto: Anna Webber, Mascot Label Group

Gov't Mule zelebrieren 20- Jahre- Bandjubiläum

13.01.2015, 17:00
Die US-Amerikaner Gov't Mule zählen zu den stärksten und echtesten Rockbands des gesamten Kontinents. Das Quartett rund um Top-Gitarrist Warren Haynes feierte 2014 sein 20-Jahre-Bandjubiläum und zelebriert diesen Karriere-Meilenstein mit gleich drei opulenten Live-CD-Paketen. Ein Fest für alle Liebhaber von Blues-, Southern- und Classic-Rock.

Es gibt sie noch, die hemdsärmeligen Rockbands, deren musikalische Erziehung tief in die 60er- und 70er- Jahre zurückreicht, die von dort ihre Inspiration erhalten und den "echten" Sound des Blues, Rock, Jazz, was auch immer in die Gegenwart weitertragen. Gov't Mule  gehören seit mittlerweile 20 Jahren zu den Paradebeispielen eben erwähnter Combos und lassen seit der Jahrtausendwende faktisch im Jahrestakt neue Musik auf ihr stetig wachsendes Publikum los.

Tausendsassa

Mit dem 54- jährigen Frontmann Warren Haynes hat die US- Band aber auch einen Ausnahmegitarristen in ihren Reihen, der nicht nur vom Fachmagazin "Rolling Stone" auf Platz 23 der 100 größten Gitarristen gewählt wurde, sondern auch noch bei den legendären Allman Brothers und The Dead, der Nachfolgeband der kultigen Grateful Dead, in Lohn und Sold steht.

Bei Gov't Mule erschließt sich die Magie der Musik aber vornehmlich nicht durch Tonträger, sondern durch die einzigartigen Live- Auftritte. Rund 300 Songs hat die Band angeblich im Repertoire, kann spontan darauf zurückgreifen und macht somit jedes einzelne Konzert zu einem speziellen Erlebnis. In Zeiten von illegalen Downloads und Streaming- Plattformen kaum zu glauben – die Band erlaubt ihren Fans auch das Mitschneiden für private Zwecke und stellt jedes einzelne Konzert kostenfrei auf der Homepage zur Verfügung.

Mule meets Floyd

Was die Amis jetzt aber rund um den Jahreswechsel zum großen Jubiläum auffahren, übertrifft wohl die kühnsten Erwartungen. Den Beginn der opulenten Livematerial- Veröffentlichungsserie macht die pompöse 3- CD/DVD- Megapackung "Dark Side Of The Mule", bei der die Band neben eigenem Material einen etwa eineinhalbstündigen Pink- Floyd- Querschnitt abliefert. Aufgenommen wurde das Ganze in Boston bereits 2008, womit die Band auch die Zeitlosigkeit des Materials widerspiegelt.

Thematisch schlagen Haynes und Co. auf "Dark Side Of The Mule" einen großen Bogen über mehrere Floyd- Karrierephasen, schaffen es aber durch das technische Können problemlos, alles aus einem Guss klingen zu lassen. Hervorragend etwa das Gitarrenspiel von Haynes auf "Pigs On The Wing, Pt. 2", der Gesang von Drummer Matt Abts auf "Have A Cigar" oder der atmosphärisch dichte Spannungsaufbau bei "On The Run", der sich dann in einer entfesselnden Version von "Time" fortsetzt.

Emanzipation der Songs

Die Krux, zu nahe an den Floyd- Originalversionen zu sein, können auch Gov't Mule nicht gänzlich umschiffen, doch gerade in eingängigeren Stücken wie "Shine On You Crazy Diamond" oder "Comfortably Numb" erschafft Haynes durch seine ausdrucksstarke Stimme sein ganz eigenes Klangprisma, wodurch sich die Songs nicht zuletzt auch durch Background- Vocals und instrumentale Spielereien etwas vom Original emanzipieren können.

Neben den beiden Pink- Floyd- Scheiben spielte die Band an diesem Konzertabend auch knapp eineinhalb Stunden eigenes Material und überzeugte mit Songs wie "Brighter Days" oder "Child Of The Earth" auf allen Linien. Kaum zuvor gelang es jemanden, Blues- , Southern- und Classic- Rock so mühelos ineinanderfließen zu lassen, ohne dabei über die Genregrenzen zu stolpern. Was das Paket zusätzlich noch wertig macht? Es war der erste zweite Auftritt des damals neuen Bassisten Jorgen Carlsson, das Werk wurde Pink- Floyd- Legende Rick Wright gewidmet und eine beiliegende DVD zeigt den Drei- Stunden- Gig in seiner ganzen Pracht.

Fans und Liebhaber bodenständigen Rocks sollten sich übrigens noch ein paar Euro sparen, denn Gov't Mule legen im Winter noch zweimal nach. Ende Jänner erscheint das Jazz- Rock- Ungetüm "Sco- Mule", das zwei 1999er- Auftritte mit John Scofield beinhaltet. Zudem zählten die Shows zu den letzten mit dem 2000 verstorbenen Original- Bassisten Allen Woody. Mitte März wird das Jubiläums- Livepaket mit "Dub Side Of The Mule" abgeschlossen. Hier kann man sich von den Reggae- Qualitäten der Band überzeugen und einem Gastauftritt von Gregg Allman beiwohnen. Fehlt eigentlich nur mehr ein Österreich- Livetermin…

13.01.2015, 17:00
Robert Fröwein, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum