Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 12:25
Foto: EPA / Video: Universal Music

George Michael: "Leben war wie eine Achterbahnfahrt"

28.08.2012, 12:44
Am 4. und 6. September feiert Sänger George Michael sein Comeback mit zwei Konzerten in der Wiener Stadthalle. Im "Krone"-Interview erzählt der Popstar, der erst kürzlich die Single "White Light" (siehe Video) veröffentlicht hat, von der schweren Krankheit und seiner neuen Lebensfreude.

Für einen Abend lang war auch Österreich ein Gewinner bei den Olympischen Spielen. Zwar nicht unsere Sportler, aber die Ärzte des AKH Wien, die George Michael vergangenes Jahr das Leben retteten. Bei der schillernden Abschlussfeier bedankte sich der Sänger bei ihnen mit seiner neuen Single "White Light". Sprühend, voller Elan fegte er über die Bühne – zurück im Leben, das er im November 2011 in Wien fast verloren hätte.

Drei Wochen im Koma gelegen

Nach eigenen Angaben lag er mit einer schweren Lungenentzündung drei Wochen im Koma und kehrte als Schatten seiner selbst drei Tage vor Weihnachten nach London zurück. Davon ist ihm zum Glück nichts mehr anzumerken – auch seine prägnante Stimme hat die Belastungen ohne Schaden überstanden.

"Man hat mir immer versichert, dass Wien aufgrund der hervorragenden ärztlichen Versorgung der beste Platz war, um krank zu werden. Es war mein Schicksal, in dieser Situation hier zu sein. Und es ist der Grund, warum ich nun in Wien meine Tournee starten werde. Um den Ärzten auch persönlich zu danken, dass sie mich gerettet haben", erklärt George Michael im Interview.

Im September eine Woche in Wien

Am 4. und 6. September startet er in der Wiener Stadthalle die zweite Runde seiner "Symphonica"- Tournee, die er so abrupt abbrechen musste. Eine ganze Woche wird er bei uns verbringen. Eine Woche, der er mit gemischten Gefühlen entgegenblickt. "Meine tiefe Verbindung zu Wien ist natürlich ganz klar. Dennoch kommen viele verschiedene Gefühle in mir auf – sehr glückliche, aber auch sehr schmerzhafte." Wie sehr er hier auf dem Grat zwischen Leben und Tod wandelte, ist ihm erschreckend bewusst. "Was passiert ist, macht mir immer noch Angst. Und es wird wahrscheinlich noch eine sehr lange Zeit dauern, bis das vergeht."

Der Weg zurück ins AKH wird dem Sänger schwerfallen. "Ich bin mir nicht sicher, ob ich mein Zimmer noch einmal betreten kann." Zu viele unerträgliche Erinnerungen prasseln auf ihn ein. "Ich war zwar stark sediert, aber wach genug, um zu merken, was mit mir passiert. Zum Beispiel wie sie mir immer wieder die Lunge entleeren mussten, da ich ja praktisch innerlich ertrunken bin", meint er betroffen. "Über diese Phase singe ich auch auf der Single 'White Light'."

Die ist keine tragende Ballade geworden, sondern ein fröhlicher Dance- Song. "Ich weiß, dass ich damit viele Menschen überrascht habe, aber mir hat die Idee einer Uptempo- Nummer besser gefallen. Denn schließlich war es zwar eine ganz furchtbare Erfahrung, aber ich bin doch ein ziemlicher Glückspilz. Ich will ein Fest des Lebens feiern!"

"Mein Leben war wie eine Achterbahnfahrt"

Mit den Proben für seine Comeback- Konzerte hat er bereits begonnen: "Ich werde für Wien in Bestform sein!" Das liegt auch daran, dass der Lebemann, der früher immer wieder im Alkohol- und Marihuana- Rausch für Schlagzeilen sorgte, jetzt mehr auf seine Gesundheit achtet. "Ich gebe mein Bestes und versuche, ein braver Bub zu sein", lacht er. "Gott weiß, dass mein Leben wie eine Achterbahnfahrt war, vieles habe ich selbst verursacht, manches nicht. Aber wenn es eine höhere Macht gibt, dann ist es wohl ihr Plan für mich, dass ich noch weiter arbeite, ich Schmerz in Songs verwandeln kann, die anderen Menschen Freude und Trost schenken."

28.08.2012, 12:44
Franziska Trost, Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum