Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.07.2017 - 17:18

Die Foo Fighters im Londoner Hyde Park

17.06.2008, 16:45
Rund 100.000 Foo-Fighters-Fans drängen sich schwitzend aneinander, als Frontmann Dave Grohl im Juni 2006 die Bühne des Londoner Hyde Parks betritt. "Can you hear me?", brüllt ihnen der Kaugummi kauende und breit grinsende Ex-Nirvana-Drummer entgegen, ehe er für die nächsten 80 Minuten ein fulminantes Rock-Spektakel entfacht. Wer nicht selbst vor Ort war, kann sich mit der Live-DVD "Foo Fighters – Hyde Park" die beeindruckende Show jetzt ins Wohnzimmer holen.

Eines wird bereits nach wenigen Augenblicken deutlich: Dave Grohl hat sein Publikum fest im Griff. Mal Mr. Charming, dann wieder den überheblichen Rocker markierend, brüllt, singt und klampft der 39- Jährige voller Spielfreude die größten Hits des 2005er- Albums "In your Honor" in Richtung der euphorischen Fans. Neben Songs wie "Best of you" oder "DOA" wird auch älteres Liedgut, unter anderem "Monkey Wrench" oder "Everlong", zum Besten gegeben.

Das eigentliche Highlight dieses in beachtlicher Bild- und Tonqualität aufgenommenen Konzertes im Londoner Hyde Park sind jedoch die Überraschungsgäste: Nach "Breakout" betritt kein Geringerer als Motörhead- Sänger Lemmy Kilminster die Bühne, um mit "Shake your Blood" von Grohls Probot- Album so richtig die Sau herauszulassen. Derart beflügelt liefern sich Gitarrist Chris Shiflett und Grohl im Anschluss bei "Stacked Actors" eine wahre Soli- Schlacht, ehe kurz darauf mit Brian May und Roger Taylor zwei Viertel der Queen die Bühne betreten und nur wenige Minuten vor Konzertende mit "Tie your Mother down" das Publikum noch einmal zum Kochen bringen.

Taylor Hawkins vergnügt sich während dieser Zeit übrigens keineswegs mit Däumchendrehen: Während es sich Roger Taylor hinter seinem Set gemütlich macht, ergreift der die Zähne bleckende, an das Tier aus der Muppet Show erinnernde Drummer das Mikrofon – und macht dabei eine nicht minder gute Figur.

Angesichts solch musikalischer Höhepunkte, der gelungenen Präsentation und des interessanten, aber keinesfalls hektischen Bildschnitts fällt es nach rund 80 Minuten schwer, a) Abschied zu nehmen und sich b) über fehlende DVD- Extras zu beschweren.

Fazit: 9 von 10 breit grinsenden Punkten


Sebastian Räuchle

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum