Es tut uns leid, Ihr Browser ist veraltet.
Aktualisieren Sie Ihren Browser, um das Video zu sehen.
Foto: AP / Video: SKY

Räikkönen- Panne in Silverstone lag nicht am Reifen

27.07.2017, 13:33

Der Reifenschaden von Ferrari- Pilot Kimi Räikkönen beim Grand Prix von Großbritannien (Highlights im Video oben) hatte nichts mit dem Reifen an sich zu tun. Das teilte Hersteller Pirelli mit. Räikkönen war beim Formel- 1-Rennen in Silverstone kurz vor Ende wie Teamkollege Sebastian Vettel von einer Reifenpanne gebremst worden.

"Der mögliche Schadensgrund entspricht einem Kontakt mit einem äußeren Gegenstand", erklärte Pirelli.

Trotz der Panne war Räikkönen noch Dritter hinter den beiden Mercedes- Piloten Lewis Hamilton und dessen Teamkollege Valtteri Bottas geworden. Vettel war dagegen nur auf Rang sieben gefahren. Beim Ferrari- Star war bereits vor einigen Tagen ein "schleichender Plattfuß" als Ursache ausgemacht worden. In der WM- Wertung führt Vettel vor dem Großen Preis von Ungarn am kommenden Sonntag in Budapest mit einem Vorsprung von einem Punkt auf Hamilton.

Redaktion
krone Sport
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum