Foto: AP

MotoGP: Lorenzo macht WM- Kampf spannend

27.09.2015, 19:01
Der Titelkampf in der Motorrad-Königsklasse bleibt spannend. Jorge Lorenzo feierte beim Grand Prix von Aragon am Sonntag seinen klassenübergreifend 60. Sieg. Sein Yamaha-Teamkollege Valentino Rossi verlor nach einem Duell mit Honda-Fahrer Dani Pedrosa indes den Kampf um Rang zwei und wurde Dritter. In der WM führt der neunfache Weltmeister aus Italien jetzt noch mit 14 Punkten vor Lorenzo.

Der einzige, der dem überlegenen Lorenzo seinen sechsten Saisonsieg hätte streitig machen können, war dessen spanischer Landsmann Marc Marquez. Doch der Pole- Mann und Weltmeister der vergangenen zwei Jahre schied nach einem Sturz in der zweiten Runde zum fünften Mal in dieser Saison aus. Die Titelverteidigung ist für Marquez damit praktisch außer Reichweite. Das nächste Rennen ist der GP von Japan am 11. Oktober in Motegi.

Lorenzo machte seinen guten Start für den Sieg hauptverantwortlich. "Meine Strategie war, zu pushen. Als Marc gestürzt ist, konnte ich durchatmen", sagte der 28- Jährige aus Mallorca. Hinter dem Sieger entwickelte sich ein Zweikampf um Platz zwei, in dem Pedrosa die Attacken von Rossi am Ende erfolgreich parierte. "The Doctor" fand seinen dritten Platz dennoch "nicht schlecht. Ich habe alles versucht, aber er (Pedrosa, Anm.) hatte immer eine Antwort".

Entscheidung im Moto2 vertagt

In der Moto2 wurde die vorzeitige WM- Entscheidung vertagt. Der französische Spitzenreiter Johann Zarco kam nur auf Rang sechs. Sein Verfolger, Titelverteidiger Tito Rabat, siegte vor seinem spanischen Landsmann Alex Rins und dem Briten Sam Lowes. Zarco hat vier Rennen vor Saisonende aber noch 78 Punkte Vorsprung auf Rabat.

Das Rennen musste nach einem Sturz des Schweizers Dominic Aegerter abgebrochen und in verkürzter Ausgabe neu gestartet werden. Aegerter brach sich bei seinem Sturz drei Lendenwirbel und die Speiche an der rechten Hand, außerdem sind Rippen angebrochen. Für den Schweizer ist die Saison damit vorzeitig zu Ende. Der Berner muss mindestens bis Montag in der Klinik in Spanien bleiben und soll dann so rasch wie möglich in die Schweiz zurückgeflogen werden, um sich von Spezialisten behandeln lassen zu können.

Oliveira gewinnt Moto3- Rennen

Das Moto3- Rennen entschied der Portugiese Miguel Oliveira für sich. Bei seinem dritten Saisonerfolg setzte sich der KTM- Pilot vor dem Spanier Jorge Navarro auf Honda durch. In der WM- Wertung bleibt der Brite Danny Kent Spitzenreiter. Er stürzte ebenso wie sein Verfolger Enea Bastianini (ITA) in der letzten Runde.

27.09.2015, 19:01
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum