Foto: AP

Massa am Freitag Tagesschnellster, Vettel Zehnter

12.04.2013, 10:31
Felipe Massas "Auferstehung" geht auch in Schanghai weiter: Der brasilianische Ferrari-Pilot erzielte im Freitagstraining für den Grand Prix von China in 1:35,340 Minuten Bestzeit vor Kimi Räikkönen im Lotus sowie seinem Teamkollegen Fernando Alonso. Weltmeister Sebastian Vettel kam im Red Bull über den insgesamt zehnten Platz nicht hinaus und wurde beide Male von seinem Teamkollegen Mark Webber distanziert.

Das kratzte den 25- jährigen Triple- Champion aber gar nicht – denn Vettel hat seine Machtansprüche mit dem "gelungenen Überfall" auf Webber vor knapp drei Wochen in Malaysia nun auch nach außen hin klar gemacht, seitdem ist der austro- englische Weltmeister- Rennstall zu einem Tollhaus geworden. Vettel hatte sich zunächst wortreich entschuldigt, ist aber mittlerweile hart zurückgerudert.

Vettel: Sepang- Funkspruch "nicht verstanden"

Unter anderem mit dem überraschenden Hinweis, er habe den Funkspruch von Teamchef Christian Horner in Malaysia "nicht verstanden". Motorsportchef Helmut Marko kündigte mittlerweile die Rücknahme der Stallorder an. Vettel hat mit dem Hinweis, dass Webber den Sieg in Sepang ohnehin gar nicht verdient habe, nachgetreten. Der in die Zwickmühle geratene Horner schlug sich in China einerseits auf Vettels Seite ("Sebastian hat in seiner Karriere nicht deshalb Erfolg gehabt, weil er unterwürfig war"), glaubt andererseits aber nicht, dass seine Autorität nach dem Verstoß Vettels gegen die Stallorder in Malaysia untergraben wird. "Ich glaube nicht, dass Seb auch nur für einen Moment glaubt, dass er dieses Team führt", sagte der Engländer. Horner gestand aber auch mit Blick auf Sepang ein: "In diesem Rennen hat er nicht gemacht, was ich wollte."

"Eiszeit" zwischen Vettel und Webber in der Box?

Vettel war schon nach dem Malaysia- Manöver unterstellt worden, er habe nun endlich seine Maske fallen lassen. Der frühere Formel- 1-Pilot John Watson beschrieb das im "Telegraph" mit dem griffigen Satz: "Als ob sich Bambi in einen Werwolf verwandelt hätte." Vettel selbst blieb in China davon unberührt. "Es ist alles so wie immer", antwortete er angesichts der neuen "Eiszeit" zwischen ihm und Webber auf die Frage nach der Stimmung in der Box.

Vettel muss nun in China auch auf der Straße zeigen, dass er die Nummer eins ist. Am Freitag war das noch nicht möglich. "Ich war heute zu weit weg. Die Reifen scheinen sich hier nicht so leichtzutun, vor allem die weicheren. Alle haben sich schwergetan. Wir müssen schauen, woran das bei uns liegt", sagte der Deutsche. "Wir müssen uns steigern und ich bin zuversichtlich, dass wir das in den Griff kriegen. Das Ganze ist kein Desaster", sagte Vettel.

Massa schwebt im siebenten Himmel

Im siebenten Himmel schwebte dafür Massa. "Mit den weichen Reifen war das ein ganz anderes Auto", jubelte der Brasilianer, der in den vergangenen vier Qualifyings Alonso geschlagen hat. Der Spanier reagierte darauf mit bekanntem Sarkasmus. "Seit Australien habe ich nicht geschlafen. Ich esse nur noch Reis. Ich verliere mein Haar. Ein großes Drama", scherzte der Spanier.

Geschichte schrieb Ma Quinghua, der als erster Chinese auf chinesischem Boden an einem offiziellen Formel- 1-Training teilnahm. Im Caterham von Charles Pic kam er aber mit 6,828 Sekunden Rückstand auf den Vormittags- Schnellsten Nico Rosberg (Mercedes) über den 22. und letzten Platz nicht hinaus.

Auch bei Mercedes keine Stallorder mehr

Übrigens: Nachdem bereits Anfang der Woche Red Bull das Ende der Stallorder angekündigt hatte, gab nun in China auch Mercedes- GP bekannt, keine Teamregie mehr während der Rennen einzusetzen. Die beiden Formel- 1-Piloten Rosberg und Lewis Hamilton hätten nun alle Möglichkeiten, "für sich ihre Rennen zu fahren", sagte Aufsichtsrat Niki Lauda dem TV- Sender RTL am Freitag. "Beide fahren, wie sie wollen."

Das Ergebnis des 2. Trainings:

Rang Fahrer Team Zeit Rückstand
1 Felipe Massa Ferrari 1:35.340
2 Kimi Räikkönen Lotus 1:35.492 0.152
3 Fernando Alonso Ferrari 1:35.755 0.415
4 Nico Rosberg Mercedes 1:35.819 0.479
5 Mark Webber Red Bull 1:36.092 0.752
6 Jenson Button McLaren 1:36.432 1.092
7 Lewis Hamilton Mercedes 1:36.496 1.156
8 Adrian Sutil Force India 1:36.514 1.174
9 Paul di Resta Force India 1:36.595 1.255
10 Sebastian Vettel Red Bull 1:36.791 1.451
11 Sergio Perez McLaren 1:36.940 1.600
12 Romain Grosjean Lotus 1:36.963 1.623
13 Esteban Gutierrez Sauber 1:37.103 1.763
14 Daniel Ricciardo Toro Rosso 1:37.206 1.866
15 Jean- Eric Vergne Toro Rosso 1:38.127 2.787
16 Valtteri Bottas Williams 1:38.185 2.845
17 Nico Hulkenberg Sauber 1:38.211 2.871
18 Pastor Maldonado Williams 1:38.276 2.936
19 Jules Bianchi Marussia 1:38.725 3.385
20 Giedo van der Garde Caterham 1:39.271 3.931
21 Charles Pic Caterham 1:39.814 4.474
22 Max Chilton Marussia 1:43.227 7.887


Das Ergebnis des 1. Trainings:

Rang Fahrer Team Zeit Rückstand
1 Nico Rosberg Mercedes 1:36.717
2 Lewis Hamilton Mercedes 1:37.171 0.454
3 Mark Webber Red Bull 1:37.658 0.941
4 Sebastian Vettel Red Bull 1:37.942 1.225
5 Fernando Alonso Ferrari 1:37.965 1.248
6 Jenson Button McLaren 1:38.069 1.352
7 Felipe Massa Ferrari 1:38.095 1.378
8 Adrian Sutil Force India 1:38.125 1.408
9 Romain Grosjean Lotus 1:38.398 1.681
10 Paul di Resta Force India 1:38.561 1.844
11 Kimi Räikkönen Lotus 1:38.790 2.073
12 Jean- Eric Vergne Toro Rosso 1:39.057 2.340
13 Pastor Maldonado Williams 1:39.158 2.441
14 Nico Hulkenberg Sauber 1:39.180 2.463
15 Daniel Ricciardo Toro Rosso 1:39.336 2.619
16 Sergio Perez McLaren 1:39.360 2.643
17 Valtteri Bottas Williams 1:39.392 2.675
18 Esteban Gutierrez Sauber 1:40.032 3.315
19 Jules Bianchi Marussia 1:41.966 5.249
20 Max Chilton Marussia 1:42.056 5.339
21 Giedo van der Garde Caterham 1:42.083 5.366
22 Qing Hua Ma Caterham 1:43.545 6.828

12.04.2013, 10:31
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum