Foto: APA/EPA/HANS KLAUS TECHT

Lauda: "Formel 1 ist modern, frisch und dynamisch"

24.03.2014, 19:45
Niki Lauda fliegt am Dienstag nach Malaysia, wo am Sonntag auf dem 5,54 Kilometer langen Sepang International Circuit (rund 45 Kilometer außerhalb von Kuala Lumpur gelegen) der zweite Saison-Grand-Prix über die Bühne geht. Im "Krone"-Interview analysiert der Mercedes-Formel-1-Boss die Revolution in der Königsklasse - und wie es weitergeht.

"Krone": Niki, wie gefällt dir die neue Formel 1?
Niki Lauda: Super! Modern, frisch, dynamisch - das beweisen die Fans.

"Krone": Melbourne hatte noch nie so viele Zuschauer. Und dass zwei Youngsters dort aufs Podium fahren, war fantastisch. Was hat sich durch die Turbo- Motoren verändert?
Lauda: Die Fahrer können den Boxenfunk jetzt viel besser verstehen.

"Krone": Aber vielen Fans geht der kernige Sound der Motoren von früher ab – ist die neue Formel 1 zu leise?
Lauda: Die ganze Welt kämpft heute gegen den Lärm, das ist ein weltweites Problem für alle. Durch Zufall hilft da unser neues Reglement. Ich selber bin ja 1983 vom Zwölf- Zylinder- auf den Turbo- Motor umgestiegen. In zwei, drei Rennen redet keiner mehr vom fehlenden Lärm.

"Krone": Die neue, zeitgemäße Formel 1 begeistert, löst aber auch viele Debatten aus?
Lauda: Melbourne hat schon bewiesen, dass die FIA- Entscheidung vor fünf Jahren absolut richtig war. Turbo, Hybrid, Benzinsparen, umweltfreundlich. Hätte das die FIA nicht verlangt, wären viele große Hersteller - Mercedes, Ferrari, Renault - nicht mehr in der Formel 1.

"Krone": Mercedes, sagen alle, hat den stärksten Motor. Wie viele PS sind es wirklich?
Lauda: 750 PS, wenn alles richtig in sich übergreift.

"Krone": Malaysia ist der zweitlängste Grand Prix, mit der längsten Geraden - was heißt das am Sonntag fürs Spritlimit von 100 Kilogramm (135 Liter)?
Lauda: Nicht so schlimm. Melbourne und Bahrain haben den höchsten Spritverbrauch. Melbourne ist wie Monte Carlo ein atypisches Rennen. Also ist Malaysia der erste Kurs, wo wir wirklich Antworten auf alle Fragen kriegen: Reifenverschleiß, Motorabstimmung, Aerodynamik - da muss wirklich alles zusammenpassen bei 30 Grad Hitze und 90 Prozent Luftfeuchtigkeit.

"Krone": Malaysia ist berühmt für seine vielen Doppelsiege.
Lauda: Wir haben eine starke Fahrerpaarung, und natürlich werden Rosberg und Hamilton immer gleich behandelt. Aber begeistert haben mich in Melbourne Kevin Magnussen und Dani Ricciardo.

"Krone": Wie kann die Berufung von Red Bull gegen Ricciardos Disqualifikation (der Australier überquerte als Zweiter hinter Sieger Nico Rosberg die Ziellinie, Anm.) ausgehen?
Lauda: Keine Ahnung. Wir bleiben jedenfalls mit beiden Füßen auf dem Boden und freuen uns aufs Rennen. Wir haben optimale Winterarbeit geleistet.

"Krone": Vielleicht für einen vierten Lauda- WM- Titel - drei bei den Fahrern, der erste in der Konstrukteurs- WM?
Lauda: Bleiben wir auf dem Boden, noch fehlen ja 18 Rennen...

24.03.2014, 19:45
Heinz Prüller, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum