Foto: EPA

Kaputtes Chassis Grund für schwächelnden Hamilton

15.11.2013, 11:31
Mercedes-Star Lewis Hamilton hat für den Formel-1-Grand-Prix der USA ein neues Chassis erhalten. Im Boliden des Ex-Weltmeisters waren zwei Sprünge festgestellt worden, bestätigte Teamchef Ross Brawn am Donnerstag in Austin. Diese sollen auch die Leistungen des 28-jährigen Engländers in den vergangenen Rennen beeinträchtigt haben.

Hamilton war zuletzt in Indien und Abu Dhabi nicht über die Ränge sechs und sieben hinausgekommen, sein Teamkollege Nico Rosberg dagegen landete als Zweiter bzw. Dritter jeweils auf dem Podest. Zudem hätten die beiden Autos verschiedene Daten geliefert. Daher strengte Mercedes vor dem US- Rennen am Sonntag eine genaue Analyse an.

"Schaden war signifikant"

"Wir haben das Auto sehr genau inspiziert und herausgefunden, dass das Chassis ziemlich stark beschädigt war - mehr als wir gedacht haben", erklärte Brawn der Fachwebsite "autosport.com". "Der Schaden war ziemlich signifikant." Auch das Handling dürfte davon beeinflusst worden sein. Hamilton hatte seine Form seit der Sommerpause davor in Austin als "schockierend" bezeichnet.

Seit seinem ersten Mercedes- Sieg Ende Juli in Ungarn war Hamilton nur noch Ende August in Spa als Dritter auf das Podest gefahren. In der WM- Wertung liegt der Brite auf Rang vier. Der Vorjahressieger könnte in Texas aber den acht Punkte vor ihm liegenden Kimi Räikkönen überholen, zumal dieser die Saison wegen einer Rückenoperation vorzeitig beendet hat.

Platz zwei in Konstrukteurs- WM als Ziel

Zudem geht es für Mercedes darum, in der Konstrukteurs- WM Rang zwei hinter Weltmeister Red Bull zu halten. "Das ist unser klares Ziel", betonte Motorsportchef Toto Wolff. Zwei Rennen vor Schluss liegen die Silberpfeile elf Punkte vor Ferrari. Dazu zeigt die Formkurve nach oben. Wolff: "Unser Team nimmt guten Schwung aus den vergangenen beiden Rennen mit."

15.11.2013, 11:31
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum