Foto: APA/ANSA

Imola gedenkt der Tode von Senna und Ratzenberger

27.04.2014, 10:08
Die italienische Stadt Imola gedenkt kommende Woche des vielleicht folgenschwersten Wochenendes der Formel-1-Geschichte. 1994 waren dort der Österreicher Roland Ratzenberger und einen Tag später auch Dreifach-Weltmeister Ayrton Senna ums Leben gekommen. Fünf Tage dauern die Aktivitäten in Imola, die an die beiden Piloten erinnern sollen.

Den Anfang macht der 30. April, der 20. Todestag von Ratzenberger. Noch deutlich präsenter als der Salzburger ist in Imola aber Senna. Noch immer liegen vereinzelt brasilianische Flaggen an der Rennstrecke, die infolge der Unfälle umgebaut worden ist. Auch die Formel 1 an sich hat eine Sicherheitsrevolution erlebt. Seit Senna und Ratzenberger ist kein Pilot mehr tödlich verunglückt.

Am Jahrestag werden Ingenieure in Imola über die Entwicklung der Sicherheit in der Königsklasse diskutieren. Für die Öffentlichkeit steht jenes Hotelzimmer offen, in dem Senna in Norditalien stets genächtigt hat - auch in der Nacht vor seinem tödlichen Unfall in der Tamburello- Kurve. Welche Formel- 1-Größen sich an den Gedenkfeierlichkeiten beteiligen werden, ist noch nicht bekannt.

27.04.2014, 10:08
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum