Foto: AP

Hamilton von Vettels Dominanz "genervt"

07.10.2013, 11:58
Die aktuelle Dominanz von Sebastian Vettel und Red Bull Racing sorgt in der Formel 1 auch für Verstimmung. Nach den Buh-Rufen von Singapur hat nach Vettels neuerlichem Triumph am Sonntag in Südkorea Lewis Hamilton festgestellt, dass ihn die Überlegenheit des Deutschen nervt. Der Mercedes-Pilot fühlt sich an die Ära Michael Schumacher erinnert. "Da bin ich regelmäßig vor dem TV eingeschlafen, weil ich schon vorher wusste, was passieren wird", ätzte der Brite.

Auch wenn Hamilton das als "Sorge um die Fans" verkaufte, äußerte er damit einen gewissen Neid der Besitzlosen. Mit bereits 111 Punkten Rückstand ist der Silberpfeil- Fahrer in der WM nur Vierter und bei fünf noch ausstehenden Rennen längst chancenlos.

"Selbst wenn er in allen restlichen Rennen ausfällt, ist ihm der Titel nicht mehr zu nehmen. Das tut mir leid für die Fans", erklärte Hamilton. In der Ära Schumacher sei er stets kurz nach dem Start vor dem Fernseher eingeschlafen. "Ich bin sicher, so geht es vielen Leuten auch heute. Zumindest in meiner Familie ist es so", sagte der Brite.

Erster "Matchball" für Vettel am Sonntag

Vettel wird diese Störgeräusche ebenso weiterhin problemlos verschmerzen wie die Buhrufe und die heftige Kritik an seinem jüngsten "Eier- Sager". Bei 77 Punkten Vorsprung auf Fernando Alonso kann der 26- jährige Deutsche schon am kommenden Sonntag mit einem weiteren Sieg in Suzuka den Sack zumachen, wenn Alonso nicht besser als Neunter wird. Glückwünsche zum vierten Formel- 1-Titel lehnt Vettel dennoch ab.

"Jetzt das Rechnen zu beginnen, wäre nicht nur der falsche, sondern auch nicht mein Weg", sagte der Red- Bull- Pilot nach seinem Sieg in Südkorea, ehe der Elektronik- Technik- Freak wie üblich für 48 Stunden in Tokio abtauchte.

Vettel so gut wie Vettel und Fangio?

Am Mittwoch wird Vettel bei einem PR- Termin in einer Autofabrik in Yokohama wieder erklären dürfen, warum er bald zu den Ikonen Michael Schumacher und Juan Manuel Fangio aufschließen wird. Nur diesen beiden Ausnahmepiloten war es bisher gelungen, vier Mal in Folge Weltmeister zu werden. "Er gehört auf diese Stufe", meinte Teamchef Christian Horner nach Vettels erneut fehlerloser Darbietung im koreanischen Niemandsland.

07.10.2013, 11:58
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum