Marina Bay Street Circuit in Singapur
Foto: AFP

Geplanter Anschlag auf GP von Singapur vereitelt

09.08.2016, 16:37

Wieder eine Schocknachricht - diesmal betrifft sie direkt den Formel- 1-Zirkus. Wie der Polizei- Sprecher Boy Rafli Amar der Nachrichtenagentur "Reuters" sagte, wurden auf der Insel Batam, nur zwanzig Kilometer von Singapur entfernt, sechs Männer unter Terrorverdacht verhaftet. Sie sollen, so Amar, einen Anschlag auf den Grand Prix in der Finanzmetropole  (16. bis 18. September) geplant haben.

"Die Männer haben mit Bahrun Naim, angeblich das Mastermind des tödlichen Anschlags in Jakarta Anfang des Jahres, Kontakt gehalten, von IS- Seite Informationen über einen Anschlag, der mit aus Batam auf die Marina Bay abgefeuerten Raketen passieren sollte, erhalten. Dazu haben wir Material zum Bombenbau und Schusswaffen bei ihnen gefunden." Singapur ist gewarnt. "Unsere Feinde suchen nach Wegen, uns zu attackieren. Die Terrorgefahr ist permanent, man wird auch versuchen, Angriffe von außerhalb zu starten oder den ,einsamen Wolf‘ (Person, die alleine und ohne Befehl handelt) zu schicken", sagte Singapurs Innenminister Shanmugam.

Foto: AP

Ende des Monats gastiert die Formel 1 im belgischen Spa, danach geht’s ins Autodromo Nazionale Monza und weiter nach Singapur. "Wir müssen uns auf den Sport konzentrieren, dürfen die jüngsten Ereignisse, diese fürchterlichen Geschichten nicht in unseren Alltag lassen", sagte Mercedes- Teamchef Toto Wolff, der übrigens in der zweiten Saisonhälfte mit einem sehr, sehr starken Nico Rosberg rechnet. "Er fährt auf dem gleichen Level wie Lewis Hamilton, dazu hat er heuer schon oft bewiesen, welch guter Qualifier er ist", sagte der Teamchef und betonte: "Nico ist zweifelsohne reif für den WM- Titel."

An der Herangehensweise der beiden Starpiloten hat sich jedenfalls nichts geändert. "Rockstar" Lewis tingelt durch die Welt, Nico sucht bei der Familie Kraft. Sebastian Vettel war 2015 der strahlende Sieger in Singapur.

09.08.2016, 16:37
Richard Köck, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum