Foto: EPA

Ferraris Räikkönen- Coup für Schumi "explosiv"

13.09.2013, 10:24
Der siebenfache Formel-1-Champion Michael Schumacher blickt mit Spannung auf das teaminterne Duell zwischen den Ex-Weltmeistern Fernando Alonso und Kimi Räikkönen bei Ferrari in der kommenden Saison. "Ferrari mit Fernando und Kimi, das klingt nach einer explosiven Mischung", sagte der frühere Ferrari-Pilot der "Bild"-Zeitung.

"Für Motorsport- Fans sicher ein Knaller, und für die Konkurrenz ein harter Brocken. Das wird spannend zu beobachten sein", meinte der 44- jährige Deutsche.

Ferrari hatte am Mittwoch die Verpflichtung von Räikkönen für die kommenden beiden Jahre bekannt gegeben. Der 33- jährige Finne wird den Brasilianer Felipe Massa ersetzen.

Damit will Ferrari zukünftig mit zwei Ausnahmefahrern Jagd auf den deutschen Serien- Weltmeister Sebastian Vettel machen. Bisher hatte Ferrari seinem Topfahrer stets einen Edeldomestiken zur Seite gestellt.

13.09.2013, 10:24
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum