Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
29.05.2017 - 07:14
Foto: photos.com

Telefonica vernetzt das Auto mit der Versicherung

16.04.2013, 12:47
Es ist der Albtraum für Raser und Verkehrsrowdys: Der Mobilfunkbetreiber Telefonica will bis Ende des Jahres eine neue Technik in Deutschland einführen, die das Fahrverhalten von Autofahrern erfasst und an die zuständige Versicherung übermittelt, um flexiblere Tarife zu ermöglichen - nach dem Motto: "Sichere Fahrer verdienen günstigere Prämien."

Im Zentrum des "Telefonica Insurance Telematic" genannten Systems steht ein im Auto verbautes Modul, das Fahrinformationen wie Geschwindigkeitsüberschreitungen, Bremsverhalten oder Nachtfahrten erfasst. Diese Daten werden per Mobilfunk an die Versicherungsgesellschaft übertragen.

Dort werden die Daten dann in Form von Punkten bewertet, die auf unterschiedliche Weise für die Berechnung der Versicherungsprämie herangezogen werden. "So können Risikogruppen besser eintarifiert werden", erläutert Markus Haas, Strategie- Vorstand von Telefonica Deutschland, am Dienstag. Umgekehrt ist auch denkbar, dass positive Punkte gesammelt werden, um die Höhe der Versicherungsprämie zu reduzieren.

Dem Motto gemäß, könnten die Versicherer den Kunden, die verantwortungsvoller fahren, kräftige Preisnachlässe bieten und damit auch neue Kunden auf sich aufmerksam machen. Dies lohne sich insbesondere für junge Fahrer mit einem rücksichtsvollen Fahrverhalten, so Haas. Demnach hätten britische und amerikanische Versicherungsunternehmen bereits festgestellt, dass sich mit solchen Telematik- Systemen der Schadenaufwand um bis zu 30 Prozent senken lasse.

Wann das System in Deutschland eingeführt wird, steht noch nicht fest. Nach der Einführung des Systems in Spanien mit der Generali würden nun Gespräche mit mehreren Versicherern in Deutschland geführt, sagte Haas. Er gehe aber davon aus, dass es bis Ende des Jahres erste Angebote geben werde. Auch andere Mobilfunkanbieter arbeiten an derartigen Lösungen unter dem Schlagwort Maschine- zu- Maschine- Kommunikation (M2M).

Besuchen Sie krone.at/Digital auf Facebook und werden Sie Fan! 

16.04.2013, 12:47
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum