Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 03:51
Foto: Nokia, krone.at-Grafik

Licht und Schatten: Nokias Lumia 930 im Praxistest

19.07.2014, 09:00
Mit dem Nokia Lumia 930 schließt Microsoft in puncto Hardware zur aktuellen Android-Avantgarde auf. Mit einem scharfen Full-HD-Display, schneller Qualcomm-CPU und 20-Megapixel-Kamera spielt es auf dem gleichen Niveau wie die Konkurrenz. Und auch beim Design braucht sich Nokias neues Flaggschiff nicht zu verstecken. Ob das Gesamtpaket aus starker Hardware, wertigem Äußeren und Windows Phone 8.1 stimmt, verrät unser Test.

Haftete Windows Phones noch bis vor einigen Monaten der Ruf an, in Sachen Hardware- Power nicht ganz mit den Konkurrenzgeräten mit Googles Android oder Apples iOS mithalten zu können, zeigt das Lumia 930, dass auch Windows- Geräte mit feinstem Innenleben aufwarten können. Zugegeben, der Prozessor ist nicht mehr ganz taufrisch, das Gesamtpaket liest sich jedoch überzeugend.

Hier die wichtigsten Hardware- Eigenschaften – inklusive günstigstem Straßenpreis:

CPU 2,2 GHz Qualcomm Snapdragon 800
RAM 2 GB
Diagonale 5 Zoll (OLED)
Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel
Speicherplatz 32 GB
microSD- Slot nicht vorhanden
Hauptkamera 20 Megapixel (Dual- LED- Blitz, optische Bildstabilisierung, Zeiss- Linse)
Frontkamera 1,2 Megapixel
Funk LTE, .ac- WLAN, Bluetooth 4.0, NFC, GPS, GLONASS
Maße 137 x 71 x 9,8 Millimeter, 167 Gramm
Akku 2.420 mAh
Software Windows Phone 8.1
Straßenpreis ab 500 Euro

Die Tabelle zeigt es schon: Mit einem 2,2 Gigahertz schnellen Snapdragon- 800- Prozessor und zwei Gigabyte RAM braucht sich das Lumia 930 nicht vor der Konkurrenz zu verstecken. Auch wenn im Android- Lager schon Geräte mit dem Snapdragon- 801 kursieren, gehört der Vorgänger noch lange nicht zum alten Eisen. Im Test gewährleistete er eine zu jeder Zeit flüssige Bedienbarkeit des generell recht ressourcenschonenden Microsoft- Mobilbetriebssystems. Apps werden schnell geöffnet, und auch für grafisch anspruchsvollere Games stellt das System genug Power bereit.

Das Display ist hervorragend. Die hohe Auflösung sorgt für detailreiche Videos und Bilder, beim Internetsurfen macht sich Full- HD in Form von glasklar lesbarem Text und reichlich Platz am Display bezahlt. Bei seitlicher Betrachtung ist der Bildschirminhalt gut ablesbar, dank OLED- Technologie erfreut er das Auge zudem mit sattem Schwarz und kräftigen Farben. Geschützt ist das Display durch kratzfestes Glas. Wer will, kann es im Winter auch mit Handschuhen bedienen.

Speicherplatz leider nicht erweiterbar

Angesichts des gelungenen Gesamtpakets unverständlich: Nokia hat auf den Einbau eines microSD- Slots verzichtet, wodurch der Nutzer auf die 32 Gigabyte internen Speicher angewiesen ist, von denen ab Werk rund 25 Gigabyte nutzbar sind. Wer größere Musiksammlungen mit sich herumträgt, eifrig fotografiert und Full- HD- Videos aufnimmt, dürfte schnell an die Grenzen des Platzangebots stoßen.

Der Verzicht auf den Speicherkarten- Slot ist umso bitterer, weil es nur die Variante mit 32 Gigabyte Speicherplatz gibt. Wer ein iPhone kauft, bekommt zwar ebenfalls keinen microSD- Slot, erhält gegen hundert Euro Aufpreis aber immerhin eine Speicherverdoppelung. Wer ein Android- Gerät mit Speicherkartenslot kauft, rüstet 64 Gigabyte Speicher kostengünstig für 30 Euro per microSD- Karte nach. Wer aber zum Lumia 930 greift, muss mit den 32 Gigabyte auskommen, die das Gerät mitbringt – oder Daten in die Cloud auslagern und riskieren, bei schlechter Internetverbindung nicht darauf zugreifen zu können.

Kamera macht exzellente Aufnahmen

Die Möglichkeit, eine Speicherkarte einzulegen, würde dem Lumia 930 vor allem auch angesichts seiner Kamera gut zu Gesicht stehen. Die bietet nämlich eine Auflösung von stattlichen 20 Megapixeln, Dual- LED- Blitz, Zeiss- Linse und optische Bildstabilisierung, wodurch im Test exzellente Fotos gelangen. Bei gutem Licht liegt das Lumia 930 schon fast auf Kompaktkamera- Niveau, was die Bildqualität angeht. Und selbst im Zwielicht gelangen noch Aufnahmen, die für Smartphone- Verhältnisse erstaunlich rauscharm und detailreich wurden.

Full- HD- Videos nimmt das Lumia 930 ebenfalls in tadelloser Qualität auf. Die Frontkamera bietet eine für Videotelefonie ausreichende Leistung, hält bei der Fotoqualität aber nicht mit der Hauptkamera mit. Für gelegentliche Selfies reicht die gebotene Qualität, allzu viel sollte man sich von der Frontkamera aber nicht erwarten. Alles in allem zeigte das Lumia 930 im Foto- Test eine Leistung, die wir im Spitzenfeld der aktuellen Smartphone- Elite einordnen würden.

Die Funkausstattung ist auf der Höhe der Zeit. Der Datenturbo LTE ist an Bord, Gigabit- WLAN sorgt für hohe Transferraten im Heimnetzwerk. Dank Bluetooth 4.0 können Bluetooth- Geräte stromsparend angesteuert werden, NFC sorgt wiederum für die unkomplizierte Verbindung mit anderen Geräten.

Hübsch designt, sauber verarbeitet

Design und Verarbeitung spielen beim Lumia 930 auf hohem Niveau. Das Gehäuse ist von einem Alu- Rahmen eingefasst, der im Betrieb fühlbar warm werden kann. Die Rückseite besteht aus mattem Plastik, was das Gerät angenehm unempfindlich gegen Fingerabdrücke macht. Die Verarbeitungsqualität stimmt: Unser Testgerät ließ sich nicht verwinden oder eindrücken, zudem konnten wir keinerlei ungewollte Spalten entdecken.

Die Kanten sind spürbar, aber so weit abgerundet, dass sie auch bei längerer Nutzung nicht stören. In der Hand liegt das Lumia 930 gut, was nicht zuletzt daran liegen dürfte, dass es für ein Gerät mit fünf Zoll Diagonale dank schmalem Display- Rahmen vergleichsweise kompakt geworden ist.

Akku kann nicht ausgetauscht werden

Der fix verbaute Akku bietet eine Kapazität von 2.420 Milliamperestunden, was angesichts des großen Displays und der starken Hardware zunächst eher gering anmutet. Tatsächlich kamen wir im Test aber ohne Probleme einen ganzen Arbeitstag lang mit einer Akkuladung aus – trotz intensiver Nutzung mit Surfen, YouTube- Videos und Spielen. Am Ende des Tages ist der Akku aber so weit entleert, dass man ums nächtliche Aufladen nicht herumkommt.

Licht und Schatten bei Windows Phone 8.1

Windows Phone 8.1 macht am Lumia 930 eine sehr gute Figur und bringt im Vergleich zur letzten Version einige Vorteile. Dazu zählt beispielsweise das neue Benachrichtigungszentrum, das stark an die Benachrichtigungsleiste von Android erinnert. Auch einen Sprachassistenten namens Cortana gibt es, bislang kann dieser allerdings nur Englisch. Deutsch soll nächstes Jahr nachgerüstet werden, berichtet "WinFuture" . Da sind Android (Google Now) und iOS (Siri) schon etwas weiter. Die bunte Kacheloberfläche ist hübsch anzusehen und nach kurzer Eingewöhnungszeit intuitiv bedienbar.

Erfreulich: Nokia legt dem Lumia 930 reichlich praktische Programme bei. Dazu zählt etwa das Offline- Navi HERE Drive, eine gut gemachte Kamera- App mit kreativen Foto- Modi, der Nokia Beamer, mit dem der Inhalt des Smartphone- Displays unkompliziert auf den Windows- Desktop übertragen werden kann, und eine App zur Fotobearbeitung. Microsoft- Services wie OneDrive und Office sind vorinstalliert.

App- Angebot eingeschränkt, Zubehör vielfältig

Teilweise etwas lästig: Microsoft integriert seine hauseigenen Services tief ins Betriebssystem – und zwingt dem Nutzer damit beispielsweise bei Nutzung der Musik- App seinen Xbox- Music- Marktplatz auf. Das App- Angebot im Microsoft Store hat in den vergangenen Monaten gegenüber iOS und Android aufgeholt, es fehlen allerdings immer noch zahlreiche prominente Programme – etwa ein offizieller Client für den Cloud- Speicher Dropbox.

Lobenswert: Wer zum Lumia 930 greift, kann das Smartphone Nokia- typisch mit reichlich Zubehör aufrüsten. Bunte Hüllen gibt es ebenso wie farbenfrohe Bluetooth- Speaker für Musikgenuss im Freien. Besonders praktisch: Ein optionaler Bluetooth- Schlüsselanhänger sorgt dafür, dass das Smartphone Alarm schlägt, falls der Schlüssel - oder irgendein anderes mit dem Anhänger versehenes Gerät - liegengelassen wird.

Fazit: Wären da nicht der durch den fehlenden microSD- Slot eingeschränkte Speicher und die im Direktvergleich mit Konkurrenz- Systemen kleinere App- Auswahl, könnten wir das Lumia 930 vorbehaltlos empfehlen. Hardwareseitig macht das Smartphone nämlich eine exzellente Figur, vor allem die tolle Kamera und das schöne Display sprechen für das Lumia 930. Auch Verarbeitung und Design lassen keine Wünsche offen. Wer auf der Suche nach einem starken Windows Phone ist, sollte definitiv einen Blick auf das Lumia 930 werfen. Wer allerdings Wert auf erweiterbaren Speicher und ein umfassendes App- Sortiment legt, ist bei der Android- Konkurrenz besser aufgehoben.

19.07.2014, 09:00
der
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum