Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 10:59
Foto: AP

iPhone 7: Petition soll die Kopfhörerklinke retten

27.06.2016, 12:42

Bis Apple sein iPhone 7 vorstellt, werden noch Monate vergehen. Trotzdem brodelt bereits die Gerüchteküche, wonach Apple beim iPhone 7 die Kopfhörer- Buchse streichen könnte - offiziell, weil man so dünnere Geräte bauen könne. Bei den iPhone- Nutzern stößt diese Idee auf wenig Gegenliebe, Hunderttausende fordern in einer Petition den Verbleib der 3,5- Millimeter- Klinke.

Mehr als 300.000 Menschen haben die Petition der konsumkritischen Organisation Sum of Us  einem Bericht des IT- Portals "Golem"  zufolge bereits unterschrieben. Die Initiatoren warnen, dass der Verzicht auf den altbewährten 3,5- Millimeter- Klinkenanschluss Berge von Elektroschrott produzieren könnte, weil Millionen von iPhone- Käufern künftig ihre vorhandenen Kopfhörer ersetzen müssen.

Adapter macht alte Kopfhörer nutzbar

Dass dieser Fall eintritt, ist eher unwahrscheinlich. Selbst, wenn Apple den Klinkenstecker wirklich streicht, könnte man vorhandene Headsets per Adapter weiterhin am USB- C-Port benutzen. Kundenfreundlich ist das trotzdem nicht, schließlich müsste der Adapter immer mitgeführt werden. Außerdem könnte man bei einem iPhone ohne Klinke während dem Aufladen kein Headset anschließen. Der zu erwartende Zustand wäre also ungefähr mit jenem vor dem Smartphone- Zeitalter vergleichbar, als viele Multimedia- Handys nur per Adapter normale Kopfhörer ansteuern konnten.

Dennoch zeichnet sich ab, dass die Hersteller den Klinkenstecker abschaffen wollen. Apple wäre dabei gar nicht der erste Smartphone- Hersteller, der den Anschluss abschafft. Lenovo hat etwa mit dem Moto Z erst kürzlich ein 5,2 Millimeter dünnes Smartphone präsentiert, das ebenfalls auf die Klinke verzichtet. Und auch die chinesischen Hersteller Oppo und Le Eco haben bereits Geräte ohne Kopfhörerklinke gezeigt.

27.06.2016, 12:42
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum