Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 11:27
Foto: AP

Google heizt Patentkrieg gegen Apple mit Klage an

20.08.2012, 08:34
Mit einer Klage gegen Apple heizt Google den Patentkrieg in der Mobilfunkbranche weiter an. Die neue Google-Tochter Motorola reichte eine weitere Klage gegen den iPhone-Anbieter bei der US-Handelskommission ITC ein, wie ein Motorola-Sprecher der Finanznachrichtenagentur Bloomberg zum Wochenende bestätigte.

Es gehe um sieben Patente unter anderem für E- Mail- Benachrichtigungen und die Videoabspiel- Funktion. Im Visier stehen das iPhone, das iPad und Apples Mac- Computer. Es ist der erste große Vorstoß von Motorola im Patentkrieg, seit der Handyhersteller zu dem Internetkonzern gehört.

Google hatte Motorola für 12,5 Milliarden Dollar (10,13 Milliarden Euro) gekauft und die Übernahme nach monatelanger Prüfung durch Aufsichtsbehörden im Mai abgeschlossen. Erklärtes Ziel war, das Google- Betriebssystem Android gegen Patentangriffe von Konkurrenten wie Apple und Microsoft zu schützen.

Motorola hat als Handy- Pionier ein Arsenal von rund 17.000 Patenten angehäuft. Die ITC will in wenigen Tagen über eine erste Klage von Motorola entscheiden. In der provisorischen Entscheidung fand ein Richter eines der vier von Motorola ins Feld geführten Patente verletzt.

Bislang keine eindeutigen Gewinner

Die US- Handelskommission kann die Einfuhr von Geräten in die USA verbieten. Da die meiste Elektronik inzwischen in Asien produziert wird, käme das einem Verkaufsstopp gleich. Aber die Verfahren laufen lange und kein Unternehmen hat bisher eine vernichtende Niederlage vor der ITC einstecken müssen.

Im Mittelpunkt des Patentkriegs steht das Google- Betriebssystem Android, das derzeit mehr als die Hälfte des Smartphone- Marktes kontrolliert. Apple- Gründer Steve Jobs fand laut der im vergangenen Jahr erschienenen Biografie, dass Android das iPhone- Betriebssystem iOS kopiert.

Erste direkte Konfrontation

Apple entschied sich jedoch, nicht Google direkt anzugreifen, sondern einzelne Geräte- Hersteller wie Motorola oder Samsung. Die Konfrontation ging auch nach Jobs' Tod im vergangenen Herbst weiter. Derzeit läuft ein großer Patentprozess von Apple und Samsung in Kalifornien.

Apple und Google stehen sich erst durch die Übernahme von Motorola direkt gegenüber. Zuletzt sorgten Berichte über eine Kooperation der beiden Unternehmen statt eines erbitterten Bieterwettstreits bei der Auktion von Kodak- Patenten für die Hoffnung, dass sie den Konflikt eindämmen wollen (siehe Infobox). Die ITC- Klage spricht aber dagegen.

20.08.2012, 08:34
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum