Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 05:39
Foto: AP

Augensteuerung: LG sieht Patent durch Samsung verletzt

20.03.2013, 14:56
Zwischen den südkoreanischen Elektronikriesen LG und Samsung droht ein Patentkrieg zu entbrennen. Samsungs kommendes Smartphone-Flaggschiff Galaxy S4 verletzt aus Sicht von LG nämlich mit seiner Augensteuerungsfunktion, die beispielsweise Videos pausiert, wenn der User nicht auf das Display schaut, ein Patent, das LG bereits 2009 eingereicht hat. LG will Samsungs Galaxy S4 deshalb genau unter die Lupe nehmen, sobald es erscheint.

Wie das IT- Portal "Golem"  berichtet, schrillen bei LG schon anderthalb Monate vor Markteinführung des neuen Samsung- Smartphones Galaxy S4 die Alarmglocken. Befürchtet wird eine Patentverletzung durch Samsungs Augensteuerungsfunktion "Smart Pause", die im Galaxy S4 ihr Debüt feiert.

"Smart Video" versus "Smart Pause"

LG hat ein ganz ähnliches System in sein kommendes Riesen- Smartphone Optimus G Pro eingebaut und will die Funktion bereits 2009 zum Patent angemeldet zu haben. Pikanterweise gleichen sich die Augensteuerungsfunktionen des Galaxy S4 und des Optimus G Pro sogar in puncto Namensgebung: LG nennt seine Technologie "Smart Video", Samsung nennt sie "Smart Pause".

LG werde Samsungs kommendes Top- Handy bei seinem Erscheinen sehr genau unter die Lupe nehmen, schreibt die Website. Neben der Augensteuerung könnten auch noch andere Funktionen von Samsung- Geräten, die bereits im Galaxy S3 enthalten sind, Patente verletzen, befürchtet man bei LG.

LG will Marktanteile gewinnen

Das Optimus G Pro von LG soll in Asien in den nächsten Tagen auf den Markt kommen, hierzulande steht noch kein Termin für die Markteinführung fest. Mit seinem 5,5- Zoll- Display konkurriert das LG- Gerät dabei eher mit Samsungs Galaxy- Note- Smartphones als mit den Galaxy- S-Geräten.

LG versucht seit einiger Zeit, Marktanteile am Smartphone- Sektor zu gewinnen, und scheint dabei auf einem guten Weg zu sein. Neben den eigenen Android- Geräten baut der kleinere der beiden südkoreanischen Elektronikriesen Googles aktuelles Vorzeige- Smartphone Nexus 4.

Besuchen Sie krone.at/Digital auf Facebook und werden Sie Fan! 

20.03.2013, 14:56
der
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum